Perry Rhodan 2900 - 2999

Die größte SF-Serie der Welt!
stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 317
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PR, Dune, PKD, Alan Moore

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von stolle » 30. März 2017 05:57

Alana hat geschrieben:
Khaanara hat geschrieben:...
Mit Wasser panschen tut man bei Whiskys mit Fassstärke. :ganz_evil:
Warum denn bei Whiskys mit Fassstärke? :kopfkratz:
Weil das dann ca. 60 % Alk sind, das kann heftig sein. Ich hab aber auch schon welche getrunken, die locker ohne Wasser gehen.

PR 2901 von MMT:
Das Setting scheint mir etwas konstruiert. Wie Gucky richtig bemerkt, ist Perry manchmal etwas zu diplomatisch - es ist offensichtlich, dass man mit den ETs, deren Namen ich noch nicht draufhabe, offensichtlich aneinander vorbeiredet und ein krasser Interessenkonflikt droht. Gucky andrerseits scheint mir mit seiner Soloaktion etwas überstürzt zu handeln, aber hey, es ist Gucky.
Highlight des Romans war für mich die Schilderung des Autisten.
Irgendwie fasziniert mich aber die neue Situation, ich bleibe mal dran.
Guter Eröffnungsband,
6 von 10 geshareten ZAs.

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 11154
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Alana » 30. März 2017 19:52

60 % - wow, da lohnt sich das "Panschen". :o
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11359
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 27. April 2017 18:37

Bild
Jippie, ich hab meine Belege schon! Und ich verlose drei signierte Hefte - auf Uschis Blog, damit auch wirklich alle teilnehmen können :xmas: und nicht etwa nur Facebook-Anhänger. Die meisten Kommentare muss ich manuell freischalten, deshalb nicht erschrecken, wenn er nicht gleich erscheint - da geht nix verloren!
ich freue mich, wenn ihr mitmacht.
http://blog.fabylon-verlag.de/der-einstand/
:bier:
Uschi
Mein Blog

Monos
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 123
Registriert: 1. Oktober 2003 10:41

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Monos » 2. Mai 2017 13:46

Nächste Woche dann das Heft von Uschi Zietsch. Die Vorfreude ist groß!

Monos
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 123
Registriert: 1. Oktober 2003 10:41

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Monos » 20. Mai 2017 16:58

Band 2009. Grundgütiger! Heiliger Audarest, Batman! Was für ein Roman, was für ein Paukenschlag! Wims Heft hast das Zeug zum absoluten PR-Klassiker.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 6. Juni 2017 07:43

Oha. Wim Vandemaan ist derzeit auch mein Favorit unter den Autoren; den 2909 hab ich aber noch nicht gelesen. Von daher steigert der Kommentar meine Vorfreude :)
Verenas Jubiband fand ich interessant vom Thema her, spannender aber schon MMTs 01 - und der Autist ist wirklich klasse. Oliver Fröhlich konnte unterhaltungstechnisch noch eine Schippe drauflegen, sein 02er ist genau mein Ding. Jetzt kommt mein Erstkontakt mit Kai Hirdt, die ersten Seiten lassen mich noch etwas skeptisch bleiben.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 6. Juni 2017 23:03

Nein, getäuscht. Ein klasse Kriminalroman - mit dem man wohl Hirdts Standfestigkeit in der Originalserie testen wollte. Obwohl: Die Holzkästchen wurden ja bereits eingeführt. Wer ist der Barong? Noch bin ich nicht ganz durch ...

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 7. Juni 2017 13:32

Leo Lukas, im Vorgängerband als Kult-Autor bezeichnet, liefert mit 2904 ebenfalls einen sehr lesenswerten Roman ab, in dem Rhodan wieder einmal an die Grenze seines Ethos geführt wird. Gleichzeitig wirft er ein weiteres Schlaglicht auf die momentan unsterblichenlose Crew der Ras Tschubai - seit 2900 in jedem Roman geschehen. Will man ihr Charakter einhauchen? Klappt immerhin besser, als seinerzeit mit der SOL in den ersten paar hundert Heften. Jene krankte aber auch unter der hohen Unsterblichenlast.
Es fällt auf, dass diese ersten fünf Romane qualitativ aus dem Rahmen fallen. In dieser Qualität würde ich der Serie wieder regelmäßig folgen. Ich unterstelle jetzt einfach mal ein erstarktes Team ;)

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9811
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 18. Juni 2017 14:17

Ich tu mich übrigens schwer damit, wenn einzelne Autoren so aus dem Team hervorgehoben werden.

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 11154
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Alana » 18. Juni 2017 17:02

L.N. Muhr hat geschrieben:
18. Juni 2017 14:17
Ich tu mich übrigens schwer damit, wenn einzelne Autoren so aus dem Team hervorgehoben werden.
Du hältst das für unfair gegenüber den Anderen, stimmts?
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9811
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 18. Juni 2017 17:41

Natürlich.

"Nächste Woche erzählt der eher durchschnittlich beliebte Teamautor Heinz X. Drachenkirchen von den weiteren Erlebnissen Perry Rhodans im Auenland."

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 11154
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Alana » 18. Juni 2017 17:47

Aua! Diese Formulierung tut weh! :cry:
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9811
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 18. Juni 2017 18:04

"F.F. Dabei ist zwar kein Kultautor, aber einer muss den Rest ja schreiben, also erzählt er nächste Woche von den weiteren Erlebnissen in der Transmorbiden Verflüchtigung."

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 11154
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Alana » 18. Juni 2017 18:30

So werden sie es niemals schreiben. Auch wenn das zugegebenermaßen im Hintergrund mitschwingt, aber so wird es nie geschrieben oder gesagt.
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Flossensauger
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 199
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Perry Rhodan 2900 - 2999

Ungelesener Beitrag von Flossensauger » 18. Juni 2017 20:14

War doch gerade in dem aktuellen Interview mit Klaus N. Frick. Neue Autoren sollen regelmässig schnell arbeiten können und auch mal die unbeliebten Füllhefte ohne murren wegschreiben, das wäre wichtiger als noch so begnadete SF-Star Autoren im Team zu haben.

Antworten