[Film] Alita: Battle Angel

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

[Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 9. Dezember 2017 12:01

Realverfilmung des Animes:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Kinostart:19.07.2017

Ich denke, die CGI bedarf im nächsten halben Jahr noch der Überarbeitung, da sehr auffällig.

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2594
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 9. Dezember 2017 13:23

Khaanara hat geschrieben:
9. Dezember 2017 12:01
Kinostart:19.07.2017
Wirklich? Habe ich verpasst! :wink:


Speziell im Vorschaubild sind die Augen arg groß geraten. Im Trailer fallen sie schon weniger auf.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 11. Dezember 2017 22:17

Österreich darf aufatmen. Waltz spielt diesmal keinen Bösen. :prima:

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 23. Juli 2018 17:52

Jetzt der richtige Trailer:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Ein 43 minütiges Q&A mit James Cameron, Robert Rodriguez, Jon Landau und Rosa Salazar zum Film wurde auch gleich mit veröffentlicht:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Und die deutsche Version:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Filmstart: 20.12.2018

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2659
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 23. Juli 2018 18:12

Dezember 21? Hm, ob da die Erde noch existiert?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 23. Juli 2018 18:15

Macht ja nix, wir sehen ja den Film hierzulande einen Tag früher. :-)

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 31. Juli 2018 19:03

Der allzeit bekannte Comic-Verlag Carlsen verkauft die Mangas. 90 Euro muss man für die vier Bände im Pappschuber blechen.
https://www.carlsen.de/sonstiges/battle ... xtra/94340
Ach ja, es gibt auch einen Anime, der 1993 produziert wurde. Aber das wisst ihr bestimmt bereits. :smokin

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2594
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 1. August 2018 13:01

Quantenmechaniker hat geschrieben:
31. Juli 2018 19:03
Ach ja, es gibt auch einen Anime, der 1993 produziert wurde. Aber das wisst ihr bestimmt bereits. :smokin
Mir scheint, der Realfilm verläuft nach dem Origin-Einstieg teilweise etwas anders. Dieses abgestürzte Raumschiff mit dem Körper drin gab's im Anime mW nicht.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie


Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 13. November 2018 16:28

Neuer Trailer mit neuen Datum:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Filmstart: 14.02.19

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 31. Dezember 2018 00:37

1. Kinoposter:
https://cdn3-www.comingsoon.net/assets/ ... poster.jpg

2. Kinoposter:
https://cdn1-www.comingsoon.net/assets/ ... aabjec.jpg



Nun ein wenig Eitelkeit meinerseits... :naughty:
Die Manga-Bücher (4 Stück an der Zahl) habe ich bald durch!

Mein kurzes Fazit dazu...
Band 1 und 2 sind ABSOLUT lesenswert und die Zeichnungen sind großartig.
Band 1 erzählt die eigentliche Geschichte: Ido findet Alita, Alita will Kopfgeldjägerin werden, Alita verliebt sich in Hugo, Alita verliert Hugo usw.
Band 2 behandelt den Cyborg-Gladiatorsport in Schrottstadt. Eine Art Rocky-Story mit Alita. Wer kennt den Film Rollerball mit James Caan noch?
Ab Band 3 verliert sich die Geschichte. Ich vermisse den Roten Faden. Alita irrt durch die Wüste außerhalb von Schrottstadt, auf der Suche nach Ido und dem verrückten Wissenschaftler Nova.

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 2. Februar 2019 13:15

http://www.filmstarts.de/kritiken/61280/kritik.html

Das hier gibt Hoffnung auf was Neues...
Auch im finalen Film ist es zumindest zu Beginn noch gewöhnungsbedürftig, dass sich die Filmemacher eben mal nicht an den Sehgewohnheiten des Großteils ihres Publikums orientierten, sondern ihren eigenen Weg gehen.
Die niedrige Altersfreigabe ich natürlich Kalkulation. Das Risiko war zu groß. :smokin

Ich finde es dennoch gut, dass sie den auf Februar verschoben haben. Er wäre mit Sicherheit genauso untergegangen wie Mortal Engines. Mir ist aber völlig klar, dass ich ins Kino muss. Ich freue mich riesig. :prima:

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 14. Februar 2019 21:13

Gesehen und für Dreigeteilt! befunden.
Der Film beginnt überaus angenehm: ruhig, sensibel und irgendwie auch schön; was alleine aufgrund des Titels ja nun nicht zu erwarten war und auch der Weltenentwurf des Films ist alles andere als ruhig, sensibel oder gar schön.
Der Film spielt im Jahre 25xy, 300 Jahre nach dem Großen Krieg. Die Elite der Menschen lebt in Salem, der letzten noch funktionierenden Fliegenden Stadt; das Proletariat lebt auf der Erde, arbeitet für die Ober-Menschen und zieht sich Nahrung etc. aus deren Müll. Dr. Dyson Ido kennt sich aus auf dem Müll, findet dort immer wieder Reste von Cyborgs die er aufpäppelt und verkauft. Irgendwann findet er den Torso eines etwa 12 Jährigen Mädchens.
Der erste Teil des Films zeigt, wie dieses Mädchen zum Leben erwacht und herauszufinden versucht, wer sie ist. Dabei verwendet der Film den gleichen Regie-Trick wie z.B. in The Matrix: Hauptperson und Zuschauer haben den gleichen Wissensstand und arbeiten sich gemeinsam vor.
Das alles ist sehr gut beschrieben und wird zunächst vom dem wieder einmal überzeugend auftretenden Christoph Waltz getragen.
In den zweiten 40 Min. jedoch verlässt der Film diese Art der Erzählweise und taucht ab in ein teilweise absurdes Gemetzel-Getümmel.
Rollerball war nichts dagegen
Im dritten Teil aber zeigen sie wieder Niveau. Das Mädchen weiß jetzt, wer sie ist und insbesondere auch, was sie kann (und das ist ne Menge).
James Cameron (an der Entstehung des Films maßgeblich beteiligt und nach meiner Meinung auch 2x als Cameo zu sehen) macht da weiter, wo er mit Jessica Alba und Dark Angel aufgehört hat; Good Job! Und auch Mahershala Ali (Oscar nominiert für Green Book) darf nicht unerwähnt bleiben.
Das Ende das Films ist nicht nur offen, sondern abrupt und schreit förmlich nach einer Fortsetzung.
Wie könnte das laufen? Vielleicht so: Der Film entstammt dem 20th-Century-Fox-Film-Universum, einem Universum das derzeit komplett an Disney übergeht. In weniger als 10 Monaten kommt Disney mit einem eigenen Streaming-Portal Disney+. Es könnte daher durchaus sein, dass dieser Kinofilm ein Pilotfilm war für eine Streaming-Fortsetzung.
Wie dem auch sei: Der Film hat Längen, ist teilweise absurd brutal (kein Wunder bei dem Regisseur) und er schafft es tatsächlich auch, Gewalt gegen Maschinen als brutal darzustellen. Aber er hat auch viele schöne, sensible und ruhige Momente, die glaubhaft rüber kommen und diesem Film sehr gut tun.
8/10 jubelnden Österreichern, die sich freuen, dass Christoph Walz hier mal keinen Bösewicht spielt, sondern die Vater-Rolle für einen Cyborg.
Gast09

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 16. Februar 2019 20:36

Positiv
Joa, war doch ganz nett. Die Story klappert die wichtigsten Eckdaten ab, die aus dem Manga bekannt sein dürften: Alita wird von Ido gefunden, wird von ihm zum Mädel gemacht, Alita verliebt sich in Hugo, Alita wird durch ihren Kampfanzug zur richtigen Frau, Alita verliert Hugo. Der Fokus ist auf die Liebesgeschichte gelegt, was ich gut finde. Der Kampfkörper von Alita bekommt mehr Bedeutung als im Manga, was ich auch sehr gut finde. Dazwischen einen Mordsspaß ala Motorball. Alita ist süß mit ihren Kulleraugen. Dr. Nova hat nur ein sehr kurzen Auftitt gehabt. Auf eine Fortsetzung wird spekuliert. Dann bitte mehr von Motorball.

Negativ
Die Filmmusik ist vergessenswert und Christoph Waltz finde ich deplatziert. Seine Stimme ist einschläfernd. Der Gewaltgrad ist lächerlich. Das ist schade.

Ich wanke zwischen 7 und 8 Punkten.

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5299
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Martin Simons: Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon
Berry Eisler: Extremis

Hört:
Carl Benedikt Frey: The Technology Trap
Rich Roll: Finding Ultra
Wohnort: Münster

Re: [Film] Alita: Battle Angel

Ungelesener Beitrag von andy » 4. März 2019 09:01

Mich hat der Film nicht überzeugt. Die Welt machte auf mich nie den Eindruck, "echt" zu sein. Überall schimmerte Kulisse und Tricks durch. C. Waltz in der Rolle des mitternächtlichen Rächers mit der Motor-Axt hat mich nicht überzeugt. Wie haben es die Jungs des Podcasts Sträter/Bender/Streberg, denen der Film insgesamt aber gefiel, so schön formuliert: Er sieht aus wie Helge Schneider als Vampirjäger. Auch dieses Motorballspiel fand ich völlig drüber. Nein, meins war es nicht.

03 von 10 zusammengebastelten Menschen

Andy

PS Gesehen habe ich den Film im Zoopalast in Berlin. Als Nicht-Berliner muss ich ja sagen: Ich bin neidisch. Was für ein Kino.

Antworten