[Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10392
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: German Kaiju hrsg. von Markus Heitkamp
Matt Ruff: Lovecraft Country
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von lapismont »

andy hat geschrieben:
9. Mai 2019 16:19

Mir geht es ähnlich. Mir hat Rouge One außerordentlich und Solo immer noch ziemlich gefallen. Wobei ich damals im Kino bei VII einfach hingerissen war, überhaupt wieder echtes Star Wars zu erleben. Beim zweiten Schauen zuhause fällt der Film verliert der Film.
Da stimme ich voll zu. Episode VIII war dann wieder enttäuschend.
Klar war das Ende von Rogue deprimierend, aber das wusste man ja vorher schon. Rogue ist letztlich das einzig wahre Prequel.
Und bei Solo hätte ich eine Verfilmung der Brian Daley-Trilogie besser gefunden.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7672
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ich war auch erst sehr von Florians Posting irritiert. Dann fiel mir aber auf, dass wir uns hier alle im Forum wohlfühlen. Bei einem Gastgeber, der Episode 1 gut findet, würde ich mich nicht wohlfühlen. Und dann erinnerte ich mich daran, dass die sog. stand alone movies ja auch Prequels sind. :-)
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7672
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Doop »

lapismont hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:01
Klar war das Ende von Rogue deprimierend, aber das wusste man ja vorher schon.
Ich wusste vorher nicht, dass alle, wirklich alle sterben, (außer Tarkin und Darth Vader).
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13008
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Damals, vor langer Zeit, hab ich mal einen Comic gekauft, da ist genau das passiert - der Imperator hatte seinen Geist in einen Klon transferiert und ist dann zurückgekehrt.
Wenn man's genau nimmt, haben wir weder die Leichen des Imperators noch die von Han Solo gesehen.
Ja, natürlich gucke ich auch noch IX. Das muss ja seinen Abschluss finden.

@Doop: Dass man alle sterben lässt, hat auch uns überrascht - und genau das war aber der Twist, der uns gefallen hat. Überraschung.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10392
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: German Kaiju hrsg. von Markus Heitkamp
Matt Ruff: Lovecraft Country
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Doop hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:06
lapismont hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:01
Klar war das Ende von Rogue deprimierend, aber das wusste man ja vorher schon.
Ich wusste vorher nicht, dass alle, wirklich alle sterben, (außer Tarkin und Darth Vader).
Es war die logische Konsequenz aus der Tatsache, dass keine der Rogues in ANH auftreten. Sie wären HeldInnen der Rebellion gewesen. Aber kann auch sein, dass ich vor dem Sehen des Films gespoilert war.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7672
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ich bin zwiegespalten. Es hat mir einerseits gefallen. Als Überraschung und realistische Wendung. Und andererseits überhaupt nicht.

Ich mag halt Happy Ends. :wink:
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2768
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Ich habe alle SW-Filme gesehen, EP IV - VI sogar zweimal im Kino, einmal in der Erstperformance und danach noch in der digitally remastered extended version. Von einigen Längen abgesehen haben mir diese Filme alle gut gefallen; die Tatsache, dass EP IV zunächst FSK 6 war wurde bald korrigiert auf FSK 12. Ich erinnere mich noch wie GL seine EP I dazu benutzen wollte, den Kino-Anteil aus dem Karten-Verkauf auf null zu reduzieren; die Kinos sollten sich alleine aus Junk-Food-Verkauf finanzieren. Hat zum Glück nicht funktioniert, auch ein zweiter Versuch mit Hulk (erste Fassung) funktionierte nicht.
EP I war mega-schwach - ist doch klar: die Erwartungshaltung war so groß dass GL einfach irgendwas gemacht hat, egal was. Der Film beeindruckte allerdings doch sehr wg der Technik. Und danach ging es gut bergauf.
Bei IX und JJ habe ich ein extrem gutes Gefühl. JJ ist ein perfektionistischer Workoholic, vergleichbar mit James Cameron der ja seinen Schauspielern auch vorschreibt wie sie den kleinen Finger zu bewegen haben. Die Integration von SW in das Disney-Universum ist zudem perfekt gelungen und die Vergabe der Figuren-Lizenzen an Hasbro setzt Mattel beim immerwährenden Kampf gegen FisherPrice, Lego und Playmobil noch mehr unter Druck so dass Mattel durchaus ein (weiterer) Übernahme-Kandidat für Disney sein könnte.
Wie ich weiter oben schon vermutet habe: EP IX ist nicht mehr und nicht weniger als eine Werbeveranstalung für EP X, XI, XII, XIII, XIV . . .
Gast09

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2642
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Doop hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:20
Ich bin zwiegespalten. Es hat mir einerseits gefallen. Als Überraschung und realistische Wendung. Und andererseits überhaupt nicht.

Ich mag halt Happy Ends. :wink:
Ich mochte Rogue.

Dafür habe ich jetzt Rey.

Und wer kommt in X - XII? Rihanna?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2768
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Rihanna und Star Wars. An diese Kombination habe ich noch gar nicht gedacht. Aber sie wäre echt der Wahnsinn. Ich zitiere mich mal selbst:
viewtopic.php?f=26&t=5900&p=155868&hili ... ln#p155868
Gast09

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7037
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von heino »

Doop hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:20
Ich bin zwiegespalten. Es hat mir einerseits gefallen. Als Überraschung und realistische Wendung. Und andererseits überhaupt nicht.
Mich hat da mehr die Ausführung gestört. Der Film wurde zum Ende hin immer alberner. Dass die alle draufgehen würden, hat mich nicht so überrascht, davon bin ich ausgegangen. Aber diese lächerlich kitschige Endszene hat mir den Film dann endgültig verleidet.
Lese zur Zeit:

T.C. Boyle - Die Terranauten

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5412
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
St. John Mandel: Station 11
Hört:
King: The Stand
Wohnort: Münster

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von andy »

Doop hat geschrieben:
9. Mai 2019 18:20
Ich mag halt Happy Ends. :wink:
Da bin ich genau das Gegenteil: Je düsterer das Ende, desto besser gefällt es mir. Unerreicht bleibt da "Sieben".

Und im Vergleich dazu war Rouge One am Schluss Friede, Freude, Eierkuchen. :wink:

Andy

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9391
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Das Rouge One Ende fand ich richtig gut. Gerne mehr!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer fieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13008
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ja, nur funktioniert sowas wie "Sieben" nur einmal (und war mir zu vorhersehbar). Deshalb schau ich mir den Film auch nicht nochmal an. Aber ein tragisches Ende wie in Rogue One hat was, und kitschig war das kein bisschen.
An sich sind mir Happy Endings auch lieber, aber manchmal ... ist es halt anders.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1051
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Stormking »

heino hat geschrieben:
13. Mai 2019 12:30
Aber diese lächerlich kitschige Endszene hat mir den Film dann endgültig verleidet.
Wie Darth Vader die Rebellen niedermäht? :o

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Star Wars - Episode IX: The Rise of Skywalker

Ungelesener Beitrag von Bully »

Ich glaube, er meint die Stelle mit "Hoffnung!"
Die Gangszene ist super. Bzw., der Film ist besser als die schlechtere Hälfte von Last Jedi und fast so gut wie die bessere Hälfte.
Anderswo known as Yart Fulgen

Antworten