Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2735
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 18. Juni 2019 18:42

Ich hätte die englische Version inhaltlich nicht verstanden. Hä? Wer hat wem was angeboten? Wie jetzt?
Englisch lebt viel mehr von wenig Wörtern (die kommen mit einem Grundwortschatz aus...), dadurch kommt es einem cooler vor, weil man selbst viel mehr hineininterpretiert. Aber mehr Wirkung? Das glauben wir doch, weil wir Englisch meist höher bewerten als Deutsch. Das ist "cooler". Alles Neue muss zwingend Englisch sein und wird dadurch "besser" eingestuft.
Aber am wirkungsvollsten mag immer die Stimmlage des Schauspielers sein. Da Bruce Willis irre nuschelt, finde ich sein Amerikanisch nicht so cool wie die Stimme von Lehmann...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6862
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 18. Juni 2019 20:14

Knochenmann hat geschrieben:
11. Juni 2019 10:08
Hab ich auch gesehen, ich finde die Folge mit Cyrus nur nicht gut. Als wollten die auf Biegen und Brechen einen positiven Drall reinkriegen.
Ja, das war die schwächste der 3 Folgen. Wobei Brooker erstaunlich oft die Enden noch auf halbwegs positiv bürstet, wo ein eher negatives Ende besser gepasst hätte (z.B. in der allerersten Folgen mit dem englischen Premier und dem Schwein und zuletzt bei "Striking Vultures"). Hier hat mich eher gestört, dass Brooker offensichtlich keine Ahnung vom Musikgeschäft hat (als würde irgendeines dieser Pop-Sternchen, die Cyrus da verkörpert, selber Lieder schreiben. Die lassen sich höchstens in den Credits aufführen, um nicht zugeben zu müssen, dass sie sowas nicht können. Hat ja auch schon Elvis so gehandhabt) und dass es auch noch keinem solchen Act gelungen ist, in einer völlig anderen Musikrichtung genauso erfolgreich zu sein.

Miley Cyrus ist tatsächlich als Darstellerin aber recht talentiert. Sie hatte auch bei "Two and a half men" eine wiederkehrende Gastrolle, in der sie sehr komisch war.
Lese zur Zeit:

Lee Child - Trouble

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3563
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 18. Juni 2019 21:32

Gerade bei "Striking Vultures" fand ich das Ende perfekt. Neue Technologien, neue Werte, neue Beziehungsmodelle. Ich finde es gut, dass die neue Staffel nicht ganz so dystopische daherkommt (unrealistisch fand ich nur, dass ein amerikanischer Spielehersteller zulassen würde, dass man in seinem Prügelspiel Sex haben kann). Was die Cyrus-Folge angeht: In irgendeiner Plattenkritik der letzten Wochen hatte ich von einer Sängerin gelesen, zu der es hieß, ihre Musik wäre besser, seit sie ihre Lieder selber schreibe. Aber mir will gerade nicht einfallen, wer das war.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6862
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 22. Juni 2019 09:27

Pogopuschel hat geschrieben:
18. Juni 2019 21:32
Gerade bei "Striking Vultures" fand ich das Ende perfekt. Neue Technologien, neue Werte, neue Beziehungsmodelle.
Ich meinte die Reaktion der Frau, die seine sexuellen Abweichungen und seinen jahrelangen Betrug einfach so akzeptiert und sich dann halt auch andere Kerle aufreißt. Das fand ich genauso unrealistisch wie der Premierminister in der ersten Folge, der nach dem öffentlich übertragenen Sodomie-Akt immer noch im Amt und respektiert ist.
Lese zur Zeit:

Lee Child - Trouble

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3563
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 22. Juni 2019 11:40

heino hat geschrieben:
22. Juni 2019 09:27
Das fand ich genauso unrealistisch wie der Premierminister in der ersten Folge, der nach dem öffentlich übertragenen Sodomie-Akt immer noch im Amt und respektiert ist.
Als die Folge rauskam, hielt ich das auch für unrealistisch. Aber inzwischen ...

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11345
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 22. Juni 2019 19:00

Heute mal Binge-Watching (Komplette Staffel mit 8 Folgen) mit Prime am PC gemacht, um zu prokrastinieren. "The Night Manager" von ich glaube 2016 mit Tom Hiddleston und Hugh Laurie und ansonsten auch guter Besetzung. Nach John Le Carré von 1973, aber in die moderne Zeit transportiert.
Und trotzdem sehr gediegen geblieben (le Carré für damals war okay, aber heutzutage ist das nix mehr), teils behäbig, und völlig vorhersehbar. Wenn man an einem verregneten Tag nix anderes zu tun hat, ist es ganz nette Unterhaltung. Aber ich hab einiges einfach schneller hinter mich gebracht, weil doch ordentliche Längen drin sind. Eine ganz klassische, lineare Agentenstory ohne irgendwelche Überraschungen, wie wir sie schon zigfach gesehen haben, nur dort spannender und mehr charakterisiert. HIer blieb alles sehr oberflächlich.
:bier:
Uschi
Mein Blog

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6862
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 23. Juni 2019 20:57

Undercover Cops

Heißt im Original "Exit to Eden" und ist die Verfilmung eines ziemlich schlechten SM-Romans von Anne Rice, den ausgerechnet mit Garry Marshall einer der Regie-Giganten der romantischen Komödie verbrochen hat. Ich habe den Film nach gut 20 Jahren mal wieder gesehen und er ist einfach total misslungen.

Zur Story:Fotograf Elliott fotografiert zufällig am Flughafen ein Verbrechen, was die Verbrecher nicht so toll finden, aber sie können nicht verhindern, dass er seinen Flug auf die Insel von Mistress Lisa nimmt (so eine Art Ferien-Club für BDSMler), wo er sich endlich über seine Neigungen klar werden will. Zwei Cops (Dan Aykroyd und Rosie O`Donnell) wollen ebenso wie die Verbrecher den Film aus seiner Kamera haben und alle treffen auf der Insel zusammen, während Eliott und Mistress Lisa sich ineinander vergucken.

Der Film macht so ziemlich alles falsch. Während das Buch sich ausschließlich auf Lisa und Eliott konzentriert und versucht, Eliotts sexuelles "Erwachen" zu schildern, haben sich die Produzenten des Films nicht getraut, sowas dem Publikum zuzumuten und deshalb den völlig schwachsinnigen Krimi-Komödien-Plot dazu addiert. Dieser nimmt aber den Fokus vom eigentlichen Thema, ist vollkommen sinn- und weitgehend auch witzlos. Nur Aykroyd und O`Donnell können überzeugen und die grundsätzlich positive Haltung des Films gegenüber sexueller Andersartigkeit ist für die damalige Zeit ungewöhnlich, aber letztlich verhungert der Film zwischen allen Stühlen.

5 von 10 Bestrafungen
Lese zur Zeit:

Lee Child - Trouble

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 677
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Helge » 30. Juni 2019 11:24

Ich habe mir Dave made a Maze angesehen - ein B-Movie vom Feinsten. Schräg, originell und mit perfekt passender brillianter Billigkeit gemacht, ein Film, in dem irgendwie alles stimmt.
Dafür gibts von mir 10 von 10 Pappkartons.
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 677
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Helge » 4. Juli 2019 10:03

Und wieder eine Perle entdeckt: Swiss Army Man.
Ein Film aus dem Genre "Kranker Scheiß", den man am besten genießen kann, wenn man nicht mehr so ganz nüchtern ist.
Für den gibts von mir 12 von 10 Flatulenzen.
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6862
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 5. Juli 2019 20:28

Helge hat geschrieben:
4. Juli 2019 10:03
Und wieder eine Perle entdeckt: Swiss Army Man.
Ein Film aus dem Genre "Kranker Scheiß", den man am besten genießen kann, wenn man nicht mehr so ganz nüchtern ist.
Für den gibts von mir 12 von 10 Flatulenzen.
Ja, der ist witzig. Und Radcliffe hat wirklich kein Problem damit, sich auf positive Weise zum Affen zu machen.
Lese zur Zeit:

Lee Child - Trouble

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2671
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 11. Juli 2019 20:09

Matrix
Gesehen und für Langweilig! befunden.
Ja ja, die Zeiten ändern sich. 20 Jahre ist es jetzt her, dass dieser Film seinen Siegeszug startete. Mit Preisen überschüttet, mit Superlativen bedacht und mit einem Einspielergebnis etwa 6x so hoch wie seine Kosten (463 : 63) eine besondere Duftmarke für das Genre wirkt dieser Film heute auf mich eher altbacken und langweilig. Wie lange dauert das, bis die mal in die Gänge kommen! Neo als kleiner Angestellter in einem Cubicle. Puh! Neo bei The Oracle. Puh! Neo lernt KungFu. Puh! Das ist manchmal echt hart.
Unerreicht für mich war die Performance dieses Films in der Bonner Beethovenhalle mit Live-Musik des Beethoven-Orchesters.
viewtopic.php?f=39&t=8552&p=175644&hili ... le#p175644
Aber das ist ja nun auch schon was her.
Den Film, gestern Abend begonnen und bald nach der Befreiung von Morpheus durch Neo und Trinity beendet, kann ich aus heutiger Sicht nur als langweilig bezeichnen.
6/10 gebogenen Löffeln (There is no Spoon. Einer der wichtigsten Sätze des Films.)
Gast09

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11345
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 11. Juli 2019 21:59

Ich mag ihn noch.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2735
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 11. Juli 2019 22:49

Aber nur den ersten. Danach hätte Schluss sein müssen.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4391
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Nina » 12. Juli 2019 01:51

Die Fortsetzungen waren deutlich schwächer. Der erste Film war ein Kind seiner Zeit und hat sehr viel verkörpert, was man sich damals (oh Gott, ich bin doch nicht alt!) von der virtuellen Realität erhoffte oder auch die Ängste. Aber wenn man den heute sieht - also ich verstehe das, obwohl der Film anno dazumals echt für mich beeindruckend war! - Umgekehrt kann ich auch mit Tron nicht wirklich was anfangen, was weit gefasst ja ein ähnliches Thema hat.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8514
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 12. Juli 2019 08:03

MAtrix ist super, die Nachfolgefilme sind auch nicht schlecht, nur: sie hätten nicht gedreht werden dürfen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten