Das Ewigkeitsprojekt - Caroline Hofstätter

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8829
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: "Das Ewigkeitsprojekt" und die neue Autorin im Verlagsprogramm von Atlantis

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Also, ich weiß nicht ob du die Kruzgeschichte "Das Hochzeitphoto" von David Marusek kennst, wenn nicht:

Am Hochzeitstag wird ein "Foto" der Braut angefertigt, eine geistige Kopie von einer Frau die gerade den glücklichsten Tag ihres Lebens erlebt. Im Verlauf der Geschichte wird das... Leben... dieses Fotos geschildert, das immer wieder mal aus dem Albung gezogen wird und abgespielt wird. Und das Foto muss miterleben wie die Ehe ganz furchtar in die Brüche geht, wie die echte Braut depresiv wird und sich am Ende sogar umbringt (womit aber die Reise des Fotos bis ans Ende der Menschheit noch nicht vorbei ist).

Wenn es also noch eine lebendige Sarah gegeben hat: Was hat die so getrieben in ihrem Leben? Hat die vielleicht in dem selben Labor gearbeitet bis sie 70 war? Hat sie vielleicht Reue gezeigt das sie die Kopie aufgezeichnet hat, weil ja die Ludidden die Macht übernommen haben. Schöne Vorstellung: Die echte Sarah deponiert im Labor Botschaften an ihr digitales Selbst und bittet um Entschuldigung das alles so schief gelaufen ist.

...das wäre eine zweite Handlungsebene gewesen... aber dafür war kein Platz im Roman, genauso wie ander Teile nicht so schön ausgeführt worden sind wie sie es hätten sein können.

Aber im großen und ganzes hab ich das Buch gerne gelesen, es war, nur wie gesagt, zu kurz. Bei den meisten Büchern sage ich üblicherweise: die sind zu lang.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 525
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: "Das Ewigkeitsprojekt" und die neue Autorin im Verlagsprogramm von Atlantis

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Nach dem, was ich beim Überfliegen dieses Threads so mitbekommen habe, und nach dem Lesen von Josefsons Rezension in der "Standard"-Rundschau werde ich mich demnächst in die Buchhandlung begeben und das "Ewigkeitsprojekt" besorgen. Klingt sehr vielversprechend!
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8829
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Das Ewigkeitsprojekt - Caroline Hofstätter

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 525
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: "Das Ewigkeitsprojekt" und die neue Autorin im Verlagsprogramm von Atlantis

Ungelesener Beitrag von Gernot »

lapismont hat geschrieben:
28. Oktober 2019 20:44
Habs heute beendet und muss sagen: Spannend bis zum Schluss!
Dem kann ich mich wörtlich anschließen, sowohl bei "heute beendet" als auch bei "Spannend bis zum Schluss".
Nachdem Caroline auch hier im Forum vertreten ist: Gratulation zum gelungenen Werk! :respekt:

Dabei ist das Ausgangssetting ja nicht wirklich neu. Marlen Haushofers "Die Wand" wurde im Thread bereits erwähnt, mir kam dazu noch "Die Arbeit der Nacht" von Thomas Glavinic in den Sinn. Aber heutzutage ist es schwer, etwas wirklich ganz Neues zu machen, und die jeweiligen Geschichten entwickeln sich ja dann doch recht unterschiedlich weiter. Beim "Ewigkeitsprojekt" ...
... hat die Autorin diese Grundidee in einer virtuellen Realität umgesetzt. Auch das ist natürlich nicht neu, aber das Thema gibt genug her ist noch lange nicht ausgereizt. Allerdings besteht dabei durch die Tatsache, dass in so einer Scheinwelt prinzipiell alles möglich ist, die Gefahr eine gewissen Beliebigkeit. Dieser Versuchung hat Caroline Hofstätter aus meiner Sicht weitgehend (wenn auch nicht ganz) widerstanden. Bei aller Virtualität bleibt der Fortgang der Handlung nachvollziehbaren Prinzipien verpflichtet, und die Autorin hat es gut geschafft, den Spannungsbogen nicht abreißen zu lassen, gerade durch den Rückgriff auf die reichen Möglichkeiten der virtuellen Realität.
Auch das Happy End hat mich notorischen Optimisten doch auch gefreut, vor allem, weil gegen Ende nicht klar war, ob sich die Protatonistin nicht doch selbst opfern wird, um die "echte" Menschheit zu retten.

@Knochenmann: Ich habe deinen Podcast dazu noch nicht gehört, aber die Gegenüberstellung erscheint mir etwas unfair. Auf der einen Seite mit dem "Alchemisten" ein, höflich gesagt, netter Versuch (ich habe im dortigen Thread mehr dazu geschrieben), auf der anderen "Das Ewigkeitsprojekt", ein grandios gelunges Erstlingswerk. Da schaut der F. B. Knauder daneben doch ein bisschen arm aus.
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8829
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Das Ewigkeitsprojekt - Caroline Hofstätter

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Ich vergleiche die Bücher über eine zufällige Gemeinsamkeit, in dem Fall: Erstlingswerke österreichischer Autoren
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 525
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Das Ewigkeitsprojekt - Caroline Hofstätter

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Knochenmann hat geschrieben:
3. Januar 2020 18:45
Ich vergleiche die Bücher über eine zufällige Gemeinsamkeit, in dem Fall: Erstlingswerke österreichischer Autoren
... womit du zweifellos recht hast. In diesem Fall gibt es sogar einen gemeinsamen Herkunftsort, nämlich Graz, auch wenn Caroline Hofstätter nicht mehr dort wohnt.
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Caroline
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 183
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Das Ewigkeitsprojekt - Caroline Hofstätter

Ungelesener Beitrag von Caroline »

Ha! Es gibt tatsächlich jemand, der diese Autorenbiographien liest ;-) Dann noch einen Extra-Fun-Fact für dich: Mein Ewigkeitsprojekt spielt in einer etwas amerikanisch angehauchten Kleinstadt, weil ich in den USA gelebt hab, als mir die Idee zum Buch kam. Sie musste allerdings dann noch einige dunkle Jahre als Kurzgeschichte in einer Schublade verbringen, bevor ich sie nochmal aufgegriffen hab.

Antworten