[Serie] Star Trek: Picard

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12373
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

florean hat geschrieben:
26. Februar 2020 19:07
Ich kann mich zumindest nicht erinnern eine solche Szene je in Star-Trek gesehen zu haben. In Star-Trek wurde eigentlich immer ohne oder mit wenig Blut gestorben. Und ja, natürlich wäre das auch anders gegangen.
In "Die Verschwörung" in der ersten Staffel von TNG gab es eine Szene, die das ZDF damals herausgelassen hat, weil es so brutal war für die damaligen Zuschauer.

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 351
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PKD, Alan Moore, Jeff Lemire

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von stolle »

Pogopuschel hat geschrieben:
26. Februar 2020 14:02
Dann bekommt man so weichgespülte Netflix-Serien wie "Locke & Key", wo alle interessanten und originellen Elemente der Vorlagen rausgenommen wurden, weil der Netflix-Algoritmus meint, die Zuschauer wollen das so haben
Ja, das war krass. Ich hab nach einer Folge aufgegeben. Teeniehorror mit schlechter Musik, völlig unmotivierte Plotänderungen usw.
Der Hinweis von Khaanara ist richtig. Das war die Verschwörungsfolge, ich erinnere mich gut, wie überrascht ich war, als ich das erste mal die DVD gesehen habe, nachdem ich die Folge aus dem TV auswendig kannte.
Das war übrigens auch die erste von vielen Folgen, die eine korrumpierte Starfleet zeigte, eine Konstante von Star Trek, die gerne vergessen wird und mit DS9 ihren Höhepunkt erreichte. Trekkies nennen Starfleet-Admirale pauschal "Badmirals". Insofern ist Picard sehr konsistent.

Benutzeravatar
florean
Fan
Fan
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2016 06:58
Land: Deutschland

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von florean »

In "Die Verschwörung" in der ersten Staffel von TNG gab es eine Szene, die das ZDF damals herausgelassen hat, weil es so brutal war für die damaligen Zuschauer.
Ich hab mir die Folge noch mal angesehen. Die Szene erinnert mich eher an Alien. Sie hat zwar einen gewissen Gruselfaktor, der Wirt war aber praktisch eine leere Hülle und der "Splatter" quasi Käferbrei.
Ähnlich, aber in der Bewertung, denke ich abweichend. Die alte Folge würde ich als Kampfszene mit einer insektenhaften, schmarotzenden Spezies sehen, während die neue Szene eine illegale Exekution darstellt. Für Star-Trek und Ex-Sternenflottenangehörige ist das schon eine neue Qualität.

Weich gespült war das dieses mal sicher nicht. Das eine Unterwanderung in hohen Positionen besonders wirksam ist, versteht sich von selbst. Von daher sind die "Badmirals" wohl auch besonders leckeres Futter für die Autoren.

Henry de la Fick
BNF
BNF
Beiträge: 460
Registriert: 13. Juni 2008 16:57

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Henry de la Fick »

L.N. Muhr hat geschrieben:
26. Februar 2020 13:40
Dass manchen das genau so gefällt, wie es ist, daran denkst du nicht?

Vielleicht einfach mal differenzieren.
Nicht anschauen ist durchaus eine Alternative! :naughty:

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10119
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Wenn einem etwas gefällt, soll man es nicht anschauen?

Du willst doch nur trollen.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12725
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Henry, was soll denn das. :spam:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Henry de la Fick
BNF
BNF
Beiträge: 460
Registriert: 13. Juni 2008 16:57

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Henry de la Fick »

L.N. Muhr hat geschrieben:
27. Februar 2020 13:01
Wenn einem etwas gefällt, soll man es nicht anschauen?

Du willst doch nur trollen.
Nein , ganz bestimmt nicht, das müsst ihr mir schon glauben. Ich behaupte auch nicht, dass es keine Zuschauer gibt, die Picard mögen, die Tendenz ist aber eher negativ.

https://www.metacritic.com/tv/star-trek-picard

UserScore gerade 45%...das klingt nicht gerade nach Euphorie. :(

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 351
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PKD, Alan Moore, Jeff Lemire

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von stolle »

Henry de la Fick hat geschrieben:
27. Februar 2020 15:28


UserScore gerade 45%...das klingt nicht gerade nach Euphorie. :(
Das ist die User-Score, da kann sich jeder seinen Teil dazu denken, das ist wie bei Rotten Tomantoes.
Ich erlebe das grad bei Doctor Who, die beste Staffel seit Jahren, aber mäßige Wertung.

Ich nehme mir mal ganz unverschämt das Recht raus, zu gucken, was mir gefällt, und bleibe dran an dieser Serie.

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1312
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

stolle hat geschrieben:
27. Februar 2020 19:07
Ich nehme mir mal ganz unverschämt das Recht raus, zu gucken, was mir gefällt, und bleibe dran an dieser Serie.
Ich auch. Der Anfang von Episode 5 hat mir zwar absolut nicht gefallen, doch die Serie als Ganzes ist für mich persönlich bisher trotzdem extrem gut gelungen.

Henry de la Fick
BNF
BNF
Beiträge: 460
Registriert: 13. Juni 2008 16:57

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Henry de la Fick »

stolle hat geschrieben:
27. Februar 2020 19:07
Henry de la Fick hat geschrieben:
27. Februar 2020 15:28


UserScore gerade 45%...das klingt nicht gerade nach Euphorie. :(
Das ist die User-Score, da kann sich jeder seinen Teil dazu denken, das ist wie bei Rotten Tomantoes.
Ich erlebe das grad bei Doctor Who, die beste Staffel seit Jahren, aber mäßige Wertung.

Ich nehme mir mal ganz unverschämt das Recht raus, zu gucken, was mir gefällt, und bleibe dran an dieser Serie.
Das fällt wohl dann unter die Rubrik: individuelle Wahrnehmung. :naughty:

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10119
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Hör bitte auf zu trollen.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12725
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Henry de la Fick hat geschrieben:
28. Februar 2020 13:15
Das fällt wohl dann unter die Rubrik: individuelle Wahrnehmung. :naughty:
Und ich nehme jetzt mal individuell wahr, dass du hier weiterhin nur sinnentleert rumsabbelst. :spam:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1312
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Episode 6: Wieder zurück auf dem richtigen Pfad und "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?".
Die Folge war wieder richtig gut.

Benutzeravatar
florean
Fan
Fan
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2016 06:58
Land: Deutschland

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von florean »

Ich weiß nicht so recht, meine Gefühle sind ambivalent.
Einerseits stört es mich massiv, dass wie schon in Discovery, einmal angelegte Handlungsstränge mit riesigem Potential innerhalb von Minuten abgespielt werden. TV für ADHS Patienten, was aber wohl leider Zeitgeist ist. Der Effekte und Schlachtenzähler darf halt nicht unter einen Mindestwert pro Zeiteinheit fallen.

Andererseits wurde die Geschichte weitestgehend konsistent und in einer berauschenden Bildersprache erzählt. Ich bin nach wie vor dabei und will wissen wie es weiter geht, allerdings ist da nach wie vor ein Killer an Bord!

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 745
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan »

florean hat geschrieben:
1. März 2020 04:59
(...)TV für ADHS Patienten(...)
Hey, das ist modernes Entertainment :wink:
Nur so hält man die Social-Media-Kundschaft bei der Stange.
Zu komplex? ... zapp, zapp schon ist man woanders :)

Antworten