Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2409
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Robinson: Das Ministerium für die Zukunft

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 20. November 2023 15:08 Das Einzige, was ich nicht kapiere, warum der Junge diese grässlichen Elben-Kontaktlinsen gekriegt hat. Dermaßen gruslig, keine Ahnung, was die sich dabei gedacht haben.
Haben wir uns auch gefragt. Die einzige Erklärung: Sein zukünftiges Ich hat auch blaue Augen. Die sind allerdings eher graublau und längst nicht so knallig. Da hat wohl jemand in der Requisite daneben gegriffen. :)
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 18332
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Gestern noch den Rest - über zwei Stunden mit den vielen Pausen, und dabei hab ich die erste halbe Stunde verpasst - von "van Helsing" gesehen. Ich kann mich erinnern, dass wir ihn damals angeschaut haben, aber hatte keinerlei Erinnerung mehr an den Film selbst. Und dann wusste ich auch warum. Was für ein grottendämlicher Pfusch mit Plotholes zum reinfallen. Ein Machwerk zum Fremdschämen. Und der kitschige Schluss ... peinlich peinlich.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 18332
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

"Deadloch" - Prime
Eine Miniserie in acht Folgen aus Australien, die in Tasmanien spielt!
Frauen sind die Protagonistinnen und in den meisten Nebenrollen. Ähnlich wie bei Barnaby sehen alle Darsteller aus wie du und ich, was sehr angenehm ist. Keine gelackten, dürren, schönen Amerikaner/innen mit meterdicker Schminke. Tatort ist ebenfalls wie in Barnaby ein verschlafener kleiner Ort, in dem jeder jeden kennt und so seine Konkurrenzen hat.
Das Ganze ist völlig abgefahren, alle haben einen Knall (manche auch gleich ein paar). Haben wir in zwei Tagen durchgebingt und hat viel Spaß gemacht.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7518
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino »

How to become a Mob Boss

Dritte Staffel der Reihe, die sich vorher mit Sektengurus und Tyrannen beschäftigte. Hier geht es ausschließlich um Mafiosi und man merkt, dass das Konzept langsam an Spannung verliert, weil sich all diese Typen doch in den Grundzügen zu sehr ähneln. Ist aber trotzdem interessant und kurzweilig.

Escaping Twin Flames

Eine True Crime-Doku über eine Sekte, von der ich noch nie gehört hatte und die durch die Pandemie und die damit verbundenen Vereinsamung der Menschen massiven Zulauf erhalten hatte. Im Kern geht es um ein Ehepaar, das verzweifelt einsamen Menschen erzählt, dass die Twin Flame (zu Deutsch die/der Seelenverwandte) irgendwo auf die jeweilige Person wartet, es aber nur an einem selbst liegt, wenn man noch nicht gefunden wurde und an der eigenen Einsamkeit leidet (das Konzept, dem Leidenden die Schuld an seinen Problemen zu geben, gibt es auch in der sogenannten und hoch gefährlichen "Neuen Germanischen Medizin"). Dabei werden die Sektenmitglieder von dem Paar zwangsverpaart oder zu Stalking und Belästigung angestiftet, wenn der/die Angebetete nicht so will, wie man sich das erhofft. Richtig abstrus wird es, als der Anführer beginnt, sich auf LGBTQ-Kundschaft einzuschießen und den Leuten eine Geschlechtsidentität aufzwingen will, die sie gar nicht für sich reklamieren. Wirklich erschreckend finde ich, dass man per Google inzwischen auch richtig viele "Angebote" dieser Art hierzulande findet und das so gar nicht bekannt ist. Bleibt nur zu hoffen, dass die Behörden darauf mal aufmerksam werden.
Lese zur Zeit:

Sameena Jehanzeb - Was Preena nicht weiß
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 18332
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ich hab gestern "Peaky Blinders" nach über einem Jahr zu Ende gebingt, mit ein bisschen Schnelllauf.

Meiner Ansicht nach hätte es mit Staffel 4 zu Ende sein sollen. Die 5 und 6 beschäftigen sich mit dem Faschismus der 30er und dem grundsätzlichen Scheitern eines jeden Familienmitglieds, bis auf Ada in Staffel 6, die nun Pollys Stelle einnimmt. Helen McCrory starb ja leider viel zu früh an Krebs und konnte bei der letzten Staffel nicht mehr dabei sein - die ohnehin um erhebliche Jahre später gedreht wurde, als Aufsetzer sozusagen. Und entsprechend wirkt das Ganze gestückelt, nicht mehr homogen, mit erheblichen Lücken in der Storyline, auf Kosten der langen, dramatisch wirkend sollenden Bild-Musiksequenzen.
Der Hauptprotagonist Thommy ist kein Guter, ebensowenig wie sein Bruder. Sie sind skrupellose Mörder - vor allem ermorden sie Unschuldige - und irgendwie immer noch in der Gosse, egal wie fein die Anzüge sind. Politik ist dazu gekommen, und gleich zweimal spionieren für Churchill, einmal um Kommunisten zu unterwandern, das zweite Mal, um Oswald Mosleys (historisch) Faschistenpartei. Gleich zweimal dasselbe Unterfangen, das aber storytechnisch null und nichtig zur Anwendung kommt. Stattdessen steigen wir nun in den Opiumhandel ein, obwohl wir schon legalisierter Waffenhersteller für die Regierung sind.
Und gleichzeitig beteuern wir dauernd, ab sofort zu den Guten gehören zu wollen und das nur zu machen, ein letztes Mal, um dann auszusteigen.
Das geht einfach zu weit. Wenn sie absolute Antagonisten wären, okay. Das ist dann konsequent. Aber Thommy und sein Bruder sind psychisch krank, der eine hat ständig Halluzinationen, der andere ist süchtig. Das mit dem immer mehr zunehmenden Zigeuner-Hexen-Zauberer-Geistseher-Quatsch ging mir ganz gehörig auf den Senkel.

Wie oft haben wir das im Film schon miterlebt, nur noch dieses eine Mal, dann sind wir die Guten, natürlich geht das immer schief, und so auch hier. Der Schluss ist entsprechend höchst unzufriedenstellend.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 18332
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Wir schauen derzeit auf Disney+ "A Murder at the End of the World", 4 Folgen sind es bis jetzt, folgen noch 3 jeweils Dienstags. Erinnert schon sehr stark an Glass Onion von der Prämisse her und läuft wie ein klassischer Whodunnit. Ich warte für eine Bewertung erst mal das Ende ab.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 18332
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

"Dead for a Dollar" bei Prime.
Ein schöner, klassischer Western, wie ich ihn liebe.
Eher sparsam in den Emotionen, Tote gibt es aber trotzdem zuhauf.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4912
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Ist das „Für eine Handvoll Dollar?“
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8900
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Doop »

Badabumm hat geschrieben: 8. Dezember 2023 20:00 Ist das „Für eine Handvoll Dollar?“
Das wäre „A Fistful of Dollars“
Benutzeravatar
Jochen
Fan
Fan
Beiträge: 54
Registriert: 18. März 2016 22:19
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Jochen »

Slow Horses, Staffel 3 bei Apple TV+
Gary Oldman als versifftes Ekelpaket ist wieder großartig. Ich habe nur zu früh damit angefangen, es sind nur die ersten drei Folgen online, der Rest folgt in wöchentlichem Abstand. Sonst warte ich immer, bis alle Folgen online sind, um die dann hintereinander wegzugucken.
Ganz klar empfohlen.
stolle
BNF
BNF
Beiträge: 427
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PKD, Alan Moore, Jeff Lemire

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von stolle »

Jochen hat geschrieben: 10. Dezember 2023 13:26 Ich habe nur zu früh damit angefangen, es sind nur die ersten drei Folgen online, der Rest folgt in wöchentlichem Abstand.
Ich auch, ich Depp. :wink: Es sind aber nur 6 Folgen, also nicht so schlimm.
Nebenbei hab ich hier mal ne Hauptfigur, mit der ich mich halbwegs identifizieren kann, je älter ich werde. :ganz_evil:

Auch gut: Fargo Staffel 5. Einfach zwei Klassen besser als der Rest der Streamingserien. Ich hatte Freudentränen in den Augen, als die neuen Folgen nach der langen Wartezeit kamen.
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 12889
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Gesehen:

Leave the world behind auf NEtflix

Super Film, weltuntergagn und so. Zwei Familien bekriegen isch in einem Luxushaus auf Long Island währen um sie herum irgenwas im Gange ist. Sehr, sehr schöner Film, großartige Bilder.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2409
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Robinson: Das Ministerium für die Zukunft

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut »

Knochenmann hat geschrieben: 10. Dezember 2023 20:00 Gesehen:

Leave the world behind auf NEtflix

Super Film, weltuntergagn und so. Zwei Familien bekriegen isch in einem Luxushaus auf Long Island währen um sie herum irgenwas im Gange ist. Sehr, sehr schöner Film, großartige Bilder.
Haben wir auch gesehen, aber super wäre zu viel: Zwar ist der Film ein äußerst effektiver Endzeit-Horror, mit einigen wirklich tollen Bildern (die Rehe, der Tanker, die Drohne, die Teslas), einem interessanten Subtext (Ignoranz und Unbeweglichkeit im Angesicht einer offensichtlichen Bedrohung) und einem gut aufgelegtem Cast (krass, wie gut Ethan Hawke und Julia Roberts spielen und aussehen, besser als früher). Offensichtlich geht es auch um die Art von Nostalgie, die viele Leute für eine nie existierende Vergangenheit empfinden, hier symbolisiert durch die Tochter und ihre Obsession für "Friends".
Aber ich habe den Verdacht, dass dem Film so etwas wie eine Prämisse fehlt. Unter der hübschen Oberfläche ist da nur die Weigerung, sich irgendwie zu positionieren, der Prepper (Kevin Bacon) hat genauso Recht und Unrecht wie der Börsenmakler und der Uniprof. Die eigentlich menschgemachte Katastrophe wird als Zwangsläufigkeit, als zweite Natur (im Sinne von Max Weber) dargestellt und damit jeglicher Kontrolle und auch Verantwortung entrückt.
Ich habe zumindest danach nur mit den Schultern gezuckt und "na und?" gedacht, und der Film auch so: schulterzuck.
Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2409
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Robinson: Das Ministerium für die Zukunft

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut »

Ein dagegen sehr sehenswerter Film:
El Camino Christmas
Ein Typ fährt zu Weihnachten an die mexikanische Grenze, um seinen Vater zu finden. Ein alkoholkranker Dorfsheriff nimmt ihn aufs Korn, weil er ihn für einen Meth-Dealer hält. Im örtlichen Schnapsladen eskalieren die Dinge.
Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 2397
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Scotty »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 22. Oktober 2023 09:18 Beendet: Der Untergang des Hauses Usher das war spannend und unterhaltsam und hat uns richtig gut gefallen. Man erkennt die Poe-Geschichten, die in eine moderne Geschichte umgesetzt und miteinander verknüpft wurden. :prima:
Heute die ersten 2 Folgen gesehen und macht wieder mal Lust auf mehr. Deutlich mehr Horror Elemente als in den anderen Serien von Flanagan. Wieder mal eine sehr schöne Atmosphäre und edel umgesetzt.
Lese zur Zeit:
Tade Thompson - Fern vom Licht des Himmels
Davor:
Laura Purcell - Das Korsett
Pierce Brown - Red Rising
Emily St John Mandel - Das Licht der letzten Tage
Eoin Colfer - Hinterher ist man immer tot
    Antworten