[Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 13055
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Dune 2 gesehen.

Der Film ist sehr gut, vor allem: Der SchwazWeiss Planet und das Feuerwerk dort. Geilo!

Und mit dem Film ist es die Baldus Gate 3 letztes Jahr bei den Spielen: Das war auch von so überragender Qualität das alle anderen sich für ihre Mittelmässigkeit rechtfertigen mussten. Ich hoffe das Dune2 das gleiche für die Filmindustrie wird.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Resqusto
Fan
Fan
Beiträge: 20
Registriert: 28. Februar 2024 11:31
Bundesland: sh
Land: Deutschland

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Resqusto »

Hm, eigentlich wollte ich Dune 2 auslassen, weil ich den Ersten eher so lala fand. Aber bei den Kritiken muss ich wohl doch rein...
Benutzeravatar
Ray__Bl

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Ray__Bl »

Dune Part Two ist ein toller Film geworden. Es gibt viele Abweichungen zur Buchvorlage. Ich denke 98% aller Kinobesucher werden die Bücher nicht gelesen haben und werden sie auch nicht lesen. In so weit
ist seine Adaption für das Kino- (Heimkino-) Publikum bestimmt und funktioniert außergewöhnlich gut.
Ich freue mich schon auf die Bluray fürs Heimkino Ende Mai.
Genauso frage ich mich wie Dune Messiah Begeisterung beim Kinopublikum erzeugen könnte.
[spoiler]Der gefallene Messias , der in die Wüste geht und als Prediger zurückkommt ?[/spoiler]

Ich würde mir eine Filmserie über den Supreme Bashar Miles Teg und Duncan Idaho wünschen.
Dune: Endgame
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12857
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Nelson Bond: "Lancelot Biggs Weltraumfahrten" (Lancelot Biggs: Spaceman)
Lucy Kissik: "Projekt Pluto" (Plutoshine)
Perry Rhodan "Die Meister der Insel" (Zyklus-Paket 1)

Comics:
Marvel Epic Collection "Ant-Man 01: The Man in a Anthill" von Jack Kirby, Don Heck, Dirk Ayers und Stan Lee
Marvel Epic Collection "Wolferine 01: Madripoor Nights" von Chris Claremont, Peter David, John Buscema und Gene Colan
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

[Serie] Dune Prophecy (2024)

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Hier noch ein paar Infos zur begleitenden Prequel-TV-Serie Dune Prophecy, welche Ende des Jahres bei HBO herauskommen soll:
https://www.netzwelt.de/serien/dune-the ... index.html

Für die Besitzer des Microsoft Flugsimulators (oder Gamepass-Nutzer): Man kann ab jetzt auch die Ornithopter dort fliegen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=AFvfjWvqCrU
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4929
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Also, Film 1 fand ich ok. „Mittelmäßig“ möchte ich den nicht nennen; das würde ihm nicht gerecht werden. Und mehr CG muss den Film nicht besser machen - im Buch hängt alles von den Charakteren ab, und auch im Film sollte das im Vordergrund stehen. Wenn ich Schlachten sehen will, schaue ich Tagesschau - dazu brauche ich kein Kino.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8945
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Doop »

Nun ist die Schlacht um Arakeen aber im Roman, und diese off-screen abzuhandeln, wäre so, als hätte Peter Jackson die Schlacht auf dem Pelennor weggelassen.

Klar, kann man machen, wird aber floppen.
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 13761
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Moorcock – Elric
Jasper Nicolaisen – Diebesgut
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Badabumm hat geschrieben: 4. März 2024 17:15 Also, Film 1 fand ich ok. „Mittelmäßig“ möchte ich den nicht nennen; das würde ihm nicht gerecht werden. Und mehr CG muss den Film nicht besser machen - im Buch hängt alles von den Charakteren ab, und auch im Film sollte das im Vordergrund stehen. Wenn ich Schlachten sehen will, schaue ich Tagesschau - dazu brauche ich kein Kino.
Krasser Vergleich, wusste gar nicht, dass sich die Tagesschau so verändert hat.

Meiner Meinung nach braucht man gerade für Villeneuves Dune das Kino und am besten mit der allergrößten Leinwand.
Aber das ist natürlich alles subjektiv.
Dune 1 gefiel mir vor allem optisch, die Bilder sprachen und ersetzten sehr viele Worte. Inhaltlich fällt mir eine Einordnung schwer, da ich den Stoff bereits sehr gut kannte und mich nicht viel überraschte. Klar es gibt einige taktische Änderungen, die aber den Stoff nicht veränderten.
Hab den Film auch schon von Blu Ray auf dem Fernseher gesehen und da verliert sich einiges, gerade auch was den Sound betrifft. Das Kino-Erlebnis war viel größer.

Dune 2 dann am 12., im IMAX.
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Montag »

Sehe ich auch. Die großen Studios sind ja immer wieder auf der Suche nach Filmen, um klarzumachen, dass man dafür ins Kino gehen muss. Und ich denke, Dune ist genauso ein Film. Und da geht es gar nicht mal nur um Effekte. Da geht es auch um Einstellungen. Und die kommen auf unserem Laptop gar nicht gut rüber.
Deshalb muss es für mich auch das Kino sein, indem wir Dune Teil 2 gucken. Auch wenn es für meine Freundin und mich echt nicht so easy wird eine Betreuung für den Nachwuchs zu finden. Der geht drei Stunden und 15 Minuten. Uff!
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8945
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Doop »

Filme auf dem Laptop? Grusel. Das ist ja wie Käfighaltung mit Kükenshreddern für Filme. Kino ist der Bio-Bauerhof für Filme und unseren LED-Fernseher mit Canton-Sounddeck darunter sehe ich zumindest als Freilandhaltung für Filme an. :-)
Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2829
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Ray__Bl hat geschrieben: 3. März 2024 14:19 Dune Part Two ist ein toller Film geworden. Es gibt viele Abweichungen zur Buchvorlage. Ich denke 98% aller Kinobesucher werden die Bücher nicht gelesen haben und werden sie auch nicht lesen.
Die Buchreihe ist sooo lange her, das Meiste werde ich nicht merken.
Ray__Bl hat geschrieben: 3. März 2024 14:19 Genauso frage ich mich wie Dune Messiah Begeisterung beim Kinopublikum erzeugen könnte.
Der gefallene Messias , der in die Wüste geht und als Prediger zurückkommt ?
Warum muss ich beim Spoiler an Judge Dredd denken? (Stallone 1995)
Doop hat geschrieben: 4. März 2024 20:59 Filme auf dem Laptop? Grusel. Das ist ja wie Käfighaltung mit Kükenshreddern für Filme. Kino ist der Bio-Bauerhof für Filme und unseren LED-Fernseher mit Canton-Sounddeck darunter sehe ich zumindest als Freilandhaltung für Filme an. :-)
Schöner Vergleich! Für Filme in Asylum-Qualität reicht aber auch Laptop.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie
Benutzeravatar
Lucy

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Lucy »

Zu einem guten Film von Weltklasse, gehört auch eine sehr gute musikalische Untermalung. Wenn es aber um Dune part 2 geht, da denke ich, dass ein Hans Zimmer einen schlechten Tag gehabt haben muss. Einfach nur grausig. Diese Musik fügt sich nicht ins Bild. Und ein Timothée Chalamet als Paul Atreides oder Christopher Walken als Imperator...nee, das passt nicht wirklich zusammen. :nein: :) Ansonsten ist der Film dank moderner (teurer) CGI äußerst bildgewaltig. :prima: Aber reichen nur CGI sehr hoher Quali und ein eher mittelmäßiger Soundtrack für einen Film von majestätischer Opulenz aus? :-?
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8945
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Doop »

Hmm… mir erschließt sich das ganze Hans Zimmer Bashing nicht. Ich finde der Soundtrack passt.

Walken ist die vielleicht einzige Fehlbesetzung des Films. Andererseits, wenn Villeneuve den Imperator als schwache Figur am Ende seiner Tage darstellen wollte, einer der die Ereignisse kaum noch versteht, dann ist Walkens Darstellung dann doch wieder genau richtig. Und Chalamet als Paul ist einfach eine Wucht. Er verkörpert den zweifelnden, hadernden Anführer, der einfach keinen Ausweg mehr sieht, doch ganz exzellent.

Und der Rest der Besetzung? Da ist kein einziger Sting-Ausreißer dabei. Insbesondere Fergusons Lady Jessica und Zendayas Chani sind wunderbar. Oder Bardems Stilgar, einfach toll.
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8945
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ach ja, und dann gibt es Szenen, die will man sich an die Wand hängen. Das schwarz-weiße Giedi Prime. Oder die Szene in der alle vor Paul auf den Boden fallen außer Chani und der Prinzessin Irulan. Überhaupt erwarte ich von Florence Pugh noch viel gutes in Dune Messiah (und auch von Anya Taylor-Joy als Alia).
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12229
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Doop hat geschrieben: 5. März 2024 18:49 Und der Rest der Besetzung? Da ist kein einziger Sting-Ausreißer dabei. Insbesondere Fergusons Lady Jessica und Zendayas Chani sind wunderbar. Oder Bardems Stilgar, einfach toll.
Die Nebenrollen sind mit großen Namen besetzt, aber da sich der Film sehr auf Paul und Chani konzentriert, ist das manchmal auch eine vertane Chance. Dave Bautista z.B. darf im zweiten Film etwas Brüllen und Wüten - und das war's dann auch schon. Im ersten Film hat er sogar noch weniger Screentime. Frank Herbert liefert uns viele Figuren, aber Denis Villeneuve läßt zuviele davon einfach nur mal kurz durch's Bild laufen.

Und doch, Hans Zimmers Musik zu Dune ist Murks. Aber laut, sehr laut.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Film] Denis Villeneuves Dune-Filme

Ungelesener Beitrag von Montag »

Lucy hat geschrieben: 5. März 2024 16:15 Aber reichen nur CGI sehr hoher Quali und ein eher mittelmäßiger Soundtrack für einen Film von majestätischer Opulenz aus? :-?
Hmm, das ist wohl Ansichtssache, ob das reicht oder nicht. Sag du es uns doch, wie du es empfunden hast. Ich frage mich ja eher: Reichen wofür?
Antworten