Daniel F. Galouye

Science Fiction in Buchform
Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Daniel F. Galouye

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Daniel F. Galouye ist Autor des Romans "Simulacron 3" (anderer Titel: Welt am Draht), der zweimal verfilmt worden ist. Das Buch Welt am Draht gefällt mir und hoffentlich bringt der verantwortliche Sender (WDR?) es endlich übers Herz den Faßbinder Film wieder zu zeigen.

Mich interessiert, ob auch seine anderen Bücher lesenswert sind. Es gibt z.B. noch:
Das Reich der Tele-Puppen
Weltraumschiff Nina meldet
Jenseits der Barrieren
Der unendliche Mann

Benutzeravatar
Andreas Simon
BNF
BNF
Beiträge: 686
Registriert: 6. Juli 2005 14:40
Bundesland: Berlin
Land: Deutschland

Ungelesener Beitrag von Andreas Simon »

Das Buch ist in der Tat sehr lesenswert und (im Rückblick ohnehin) visionär. Wie es sich von den beiden Verfilmungen (Fassbinder und Rusnak) unterscheidet, ist schon wieder ein ganz eigenes Kapitel.

Benutzeravatar
Spezies 125
BNF
BNF
Beiträge: 685
Registriert: 7. Mai 2005 19:36
Land: Deutschland

Ungelesener Beitrag von Spezies 125 »

Wenn man mal von der historischen Bedeutung des Films absieht (war wohl aus den 70ern), hat mir Fassbinders Umsetzung nicht so zugesagt (verglichen mit dem Buch). Aber vielleicht habe ich’s damals auch einfach nicht kapiert. Der Film lief, soweit ich weiss, vor nicht allzu langer Zeit im Rahmen einer Fassbinder Retrospektive.

Die Rusnak Verfilmung kenne ich nicht, war die gut?

--Spezies 125

P.s.: Bei Wikipedia noch gefunden: "Die Rainer-Werner-Fassbinder-Foundation plant eine DVD-Ausgabe (Anm.: Welt am Draht), muss dafür aber noch Rechte für eine außerfernsehmäßige Verwertung klären."

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12097
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Spezies 125 hat geschrieben:Die Rusnak Verfilmung kenne ich nicht, war die gut?
Nein. Du kennst Sie übrigens wahrscheinlich schon, aber als vermeintlichen Film von Roland Emmerich (der aber nur produzierte). Sie heißt: »The 13th Floor«
s.a.: http://www.sf-fan.de/content/view/347/27/
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Helmuth W. Mommers
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 308
Registriert: 24. Mai 2003 14:38
Bundesland: Wien
Land: Österreich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Daniel F. Galouye

Ungelesener Beitrag von Helmuth W. Mommers »

Ulrich hat geschrieben:Mich interessiert, ob auch seine anderen Bücher lesenswert sind. Es gibt z.B. noch:
Das Reich der Tele-Puppen
Weltraumschiff Nina meldet
Jenseits der Barrieren
Der unendliche Mann
Eine meiner Lieblingsautoren in den 60ern. Hat viele tolle Kurzgeschichten geschrieben. Die "Tele-Puppen" sind Käse (ursprüngliche Fassung in IMAGINATION erschienen), die anderen kann ich vom dt. Titel her nicht identifizieren. Wenn es KG-Sammlungen sein sollten, empfehle ich, sie zu lesen! Ich selbst habe zwei Original-Collections zusammengestellt, einmal "Das Gericht der Telepathen" als Moewig-Heft, einmal "Die stummen Schwingen" als Pabel-Tb.
Homepage: http://www.helmuthmommers.de
NOVA - Das deutsche Magazin für Science Fiction - http://www.nova-sf.de
VILLA FANTASTICA WIEN - http://www.villafantastica.com
Bild

Benutzeravatar
Spezies 125
BNF
BNF
Beiträge: 685
Registriert: 7. Mai 2005 19:36
Land: Deutschland

Ungelesener Beitrag von Spezies 125 »

@breitsameter:
Nein. Du kennst Sie übrigens wahrscheinlich schon,

wohl wahr, beides. Dabei war mir nicht klar, dass es sich dabei um die Verfilmung des Buches handelt... :oops:

...danke für den Hinweis!

--Spezies 125

Antworten