Tiefsommer von Jesko Habert

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8974
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Ursula K. Le Guin – Erdsee
Michael Marrak – Quo vadis, Armageddon?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tiefsommer von Jesko Habert

Ungelesener Beitrag von lapismont » 20. September 2018 08:29

Tiefsommer von Jesko Habert
Taschenbuch, 216 Seiten
Periplaneta, September 2018
Cover: Nicole Altenhoff

print ISBN: 978-3-95996-073-1
epub ISBN: 978-3-95996-074-8

Tiefsommer ist die neue Jahreszeit. Unter dem orangefarbenen Himmel Pagaus wachsen Luftschiffe auf Plantagen und winzige Lichterzwerge verwandeln Sonnenlicht in Strom. Plötzlich werden Luana und Roja, Zora und Lucio aus ihrer Welt gerissen, als die Drohnen der mächtigen Union von Uriwa Ausbeutung, Krieg und Zerstörung nach Pagau bringen. Schon bald werden aus Flüchtlingen Rebellen. Doch keiner von ihnen ahnt, womit sie es wirklich zu tun haben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wird vom Verlag als poetische Dystopie beschrieben. Der Klappentext könnte vermuten lassen, das Ganze sei Steampunk oder Fantasy, ist es aber nicht. Eher Cyberpunk. Man kann schwer mehr sagen, ohne massiv zu spoilern.

Ich fand das Buch frühlingshaft. Mal eine ganz andere Art Bionik, Umweltschutz und gesellschaftliche Veränderungen mit einander zu kreuzen. Und Jesko Habert ist auch Lyriker. Das merkt man dem Buch an und ich hoffe trotzdem, dass es nicht vom Lesen abhält.
:prima:

Hahlebopp
Fan
Fan
Beiträge: 47
Registriert: 24. April 2018 20:29
Land: Deutschland

Re: Tiefsommer von Jesko Habert

Ungelesener Beitrag von Hahlebopp » 20. September 2018 20:20

Klingt auf jeden Fall interessant. Ich habs mal auf meine Liste gepackt.

Antworten