Eure Lesegewohnheiten!

Vorstellungen der Mitglieder des SF-Forums, Foristentreffen, Begrüßungen und so...
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6771
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von heino » 27. November 2018 17:07

Ich mache auch noch mal mit, der Vergleich ist interessant. Die alten Äußerungen stehen in Anführungszeichen.

Gebunden oder Taschenbuch?

"Meist Taschenbuch (ich kaufe fast nur Remittenden), selten ein HC, weil zu teuer und unhandlich"

Hat sich inzwischen etwas geändert, der Anteil der HC ist etwas gestiegen, weil ich mir die immer zu Weihnachten schenken lasse. Müsste auch noch durch E-Books ergänzt werden.

Amazon oder Buchhandel?

"beides. Amazon aber nur, wenn ich fremdsprachliche Bücher kaufen will"

Keine Änderung. Wobei ich mir die meisten englischsprachigen Bücher als E-Books im Humble Bundle kaufe

Lesezeichen oder Eselsohr?

"was für eine Frage, natürlich Lesezeichen"

Keine Änderung, Eselsohren sind ein Zeichen für den Untergang des Abendlandes

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?

"gar nicht mangels Regalen. Steht alles in Kisten rum"

Inzwischen haben ich Regale und da wird nach Genre, Autor und Größe sortiert.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?

"ich behalte nur die wirklich guten Bücher. Den Rest gebe ich als Spende ab"

Inzwischen lege ich die bereist gelesenen, aber nicht mehr erwünschten Exemplare in Büchertauschschränken ab

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?

"wenn einer da ist, wird er natürlich behalten"

ist immer noch so

Kurzgeschichte oder Roman?

"beides. Ich liebe Kurzgeschichten"

Ist geblieben, wobei KG mangels deutschem Angebot fast nur noch in englisch gelesen werden

Harry Potter oder Lemony Snicket?

"weder noch"

interessiert mich nach wie vor beides nicht

"Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zuende ist?"

"ich lese meist in der Bahn und in der Mittagpause, also ergibt sich der Lesestopp automatsich"

ist auch immer noch so. Ansonsten höre ich auf, wenn ich keine Lust mehr habe

Kaufen oder leihen?

"beides. Kann mir unmöglich jedes interessante Buch selbst kaufen"

Kaufen und Büchertauschschrank, da habe ich schon ganz tolle Sachen gefunden

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?

"Stöbern und Empfehlungen von Freunden"

ist auch so geblieben

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?

"je nach Story, in der Regel aber abgeschlossene Geschichten"

Da ich keine Serien lesen, gibt es auch keine Cliffhanger

Morgens, mittags oder nachts lesen?

"egal, wann immer Zeit vorhanden ist"

morgens, nachmittags und abends

Einzelband oder Serie?

"Einzelband, höchstens Trilogie. Ich hasse Roman-Serien :nein: "

keine Änderung

Lieblingsserie?

"Die Bettler-Trilogie von Nancy Kress und die Eclipse-Trilogie von John Shirley"

ich lese eigentlich nur die Wild Cards-Serie, aber selbst die unregelmäßig

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand etwas gehört hat?

""Fight Club" von Chuck Palahiuk. Je öfter ich mit Leuten über den Film spreche, umso öfter stelle ich fest, dass hierzulande wohl wirklich keiner das Buch kennt :( "

Palahniuk ist inzwischen ja ziemlich bekannt geworden, daher würde ich heute "Hell bent for leather" von Seb Hunter wählen. Das kennt zumindest in Deutschland wohl wirklich so gut wie niemand, da es hier nie erschienen ist und man es auch gebraucht nicht mehr bekommt

Buch, das Dich am meisten beeinflusst hat?

"Definitiv "Die Wahl der Qual" von Kathrin Passig und Ira Strübel, das hat mein gesamtes Selbstverständnis zerstört und neu zusammen gesetzt"

das ist nach wie vor so. Ich habe es auch mehrfach gelesen, das ist aber inzwischen nicht mehr reizvoll, da es doch sehr in die Jahre gekommen ist

Welches Buch liest Du gegenwärtig?

"Olympisches Feuer" von Liza Marklund"

"Der Richter" von John Grisham

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?

"da kann ich nicht nur eins nennen. Auf jeden Fall "Choke" von Chuck Palahniuk, "Irrgarten des Todes" von Dick, "Morgenwelt" von Brunner, "Ansichten eines Clowns" von Böll, natürlich "Die Wahl der Qual" und dann auch noch "Verschwende deine Jugend" von Jürgen Teipel"

die Liste müsste ich inzwischen durch etliche Bücher ergänzen. Exemplarisch sei hier "Der Wolkenatlas" genannt

Lieblingsautoren?

"auch hier gibt es nicht nur einen. Dick ist sicher der wichtigste SF-Autor für mich, aber KIng steht direkt daneben, ausserdem Palahniuk und James Morrow"

auch hier gibt es etliche Neuzugänge. David Mitchell, Robert Harris, Jonathan Kellerman bspw.
Lese zur Zeit:

Matt Ruff - Fool on the hill

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10745
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 27. November 2018 18:54

:prima: :headbanger:
Ich stelle außerdem offiziell den Antrag, diesen Thread in den Bereich zu verschieben und zu pinnen, wo sich neue Mitglieder vorstellen. Das ist doch die beste Möglichkeit, oder? Es muss ja nicht jeder nutzen, aber ich finde es eine schöne Gelegenheit der Vorstellung.
:bier:
Uschi
Mein Blog

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6771
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von heino » 28. November 2018 07:00

Uschi Zietsch hat geschrieben:
27. November 2018 18:54
:prima: :headbanger:
Ich stelle außerdem offiziell den Antrag, diesen Thread in den Bereich zu verschieben und zu pinnen, wo sich neue Mitglieder vorstellen. Das ist doch die beste Möglichkeit, oder? Es muss ja nicht jeder nutzen, aber ich finde es eine schöne Gelegenheit der Vorstellung.
Gute Idee, ich sekundiere :bier:
Lese zur Zeit:

Matt Ruff - Fool on the hill

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11920
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »Paul Ehrlich - Forscher für das Leben« von Ernst Bäumler
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 28. November 2018 08:21

Hm, nach fast auf den Tag genau zehn Jahren sind fast alle Antworten immer noch gültig. Aktuell lese ich zwar fast nur Fachliteratur und Biographien, aber im Großen und Ganzen stimmt alles noch. :beanie:
Es wird aber wohl mal wieder Zeit »1984« zu lesen... :mad:


breitsameter hat geschrieben:
21. November 2008 15:00
Gebunden oder Taschenbuch?
Eindeutig beides. Ich lese gerne Hardcover (so sie bezahlbar sind), aber auch gerne Taschenbücher. Da ich derzeit vor allem unterwegs lese, sind mir zwar Taschenbücher lieber, aber andererseits sehen Hardcover im Bücherschrank einfach schöner aus. Was ich nicht mag sind künstlich aufgeblasene Trade-Paperbacks.

Amazon oder Buchhandel?
Amazon ist mein Hoflieferant. Und das seit ewigen Zeiten, da ich schon bei telebuch.de eingekauft habe, die später aufgekauft und zu amazon.de wurden. Buchhandel ist eine nette Sache, aber ich will Bücher bequem nach Hause geliefert bekommen und von zuhause aus bestellen.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Niemals würde ich ein Eselsohr freiwillig in eines meiner Bücher machen. Ich nehme immer ein anderes Lesezeichen und lasse sogar oft nach erfolgter Lektüre im Buch zurück. Und da ich meine Bücher mit Sorgtfalt behandle, sehen sie oft auch nach der zweiten Lektüre noch wie neu aus. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum einige Leute Angst davor haben, bei mir ein Buch auszuleihen: Sie wissen, daß sie dieses Buch wie ihren Augapfel hüten müssen...

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Meist nach Autor, ungeordnet nur, wenn's nicht anders geht. Da ich aber derzeit (genauer seit meinem UMzug im Januar) immer noch rund die Hälfte meiner Bücher im Keller lagern muß, ist es momentan mit der Ordnung nicht so gut bestellt wier ich es mir vorstellen würde...

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Ich behalte natürlich meine Bücher nach erfolgter Lektüre und hüte sie wie einen Schatz! Wegwerfen könnte ich Bücher nie, und das Verkaufen lohnt sich finanziell meist nicht.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten. Ich nehme ihn aber zur Lektüre meist ab und lege ihn dem Buch erst wieder an, wenn es danach ins Regal wandert.

Kurzgeschichte oder Roman?
Eher Roman, da zu wenige gute Kurzgeschichtenbände erscheinen. Außerdem schreiben meine Lieblingsautoren meist eher Romane.

Harry Potter oder Lemony Snicket?
Weder noch.

Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zuende ist?
Wenn ich müde bin. Oder momentan eher: wenn die U-Bahn/S-Bahn den Zielort erreicht hat und ich aussteigen muß. Ich finde jederzeit wieder in den Lesefluß hinein.

Kaufen oder leihen?
Kaufen, ganz klar. Ich leihe mir nur ganz selten Bücher aus, und das meist nur, wenn ich davon ausgehe, daß mird as Buch nicht gefallen wird, ich aber trotzdem mal einen Blick hinein werfen möchte.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Hm, schwierig zu sagen. Ich lese meine Lieblingsautoren und folge ab und an Empfehlungen aus dem Forum. Bestsellerlisten sind mir egal, Leseempfehlungen von Freunden sind mir wichtiger. Und manchmal arbeite ich ganz einfach Klassikerlisten ab...

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Eher geschlossenes Ende.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Immer wenn möglich. Leider ist es zu selten möglich.

Einzelband oder Serie?
Eher Einzelbände. Und wenn Serien: dann nur, wenn entweder alle Bände einzeln zu lesen sind, oder wenn bereits zu Beginn glaubhaft gemacht wird, daß es bei einer definierten Anzahl von Bänden bleibt (wie es z.B. Peter F. Hamilton immer macht).

Lieblingsserie?
Wohl immer jeweils die neusten Mehrteiler von Peter F. Hamilton.

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand etwas gehört hat?
Gibt es wohl nicht. Früher hätte ich hier »Die Denkbrücke« von Joe Haldeman genannt, aber selbst das kennen mittlweile viele. Vielleicht paßt hier die Timeline-Wars-Trilogie von John Barnes. Die kennt hierzulande wohl wirklich kaum jemand.

Buch, das Dich am meisten beeinflusst hat?
Jedes Buch beeinflußt einen irgendwie, aber ich könnte nicht sagen, daß mich ein Buch wirklich bewußt beeiflußt hat. MIt am meisten beeindruckt hat mich »1984« von George Orwell.

Welches Buch liest Du gegenwärtig?
»Metro 2033« von Dimitry Glukhovsky

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Hier schwanke ich zwischen »1984« und »Tiger, Tiger« von Alfred Bester. Aber das eine Lieblingsbuch habe ich nicht...

Lieblingsautoren?

Ich zähle mal die Autoren auf, die hier die Regale zuhauf füllen: Joe Haldeman, Philip K. Dick, Alfred Bester, John Barnes, Walter Jon Williams, Robert Silverberg, Andreas Eschbach, Peter F. Hamilton, Robert J. Sawyer.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11920
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »Paul Ehrlich - Forscher für das Leben« von Ernst Bäumler
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 28. November 2018 08:25

heino hat geschrieben:
27. November 2018 17:07
Keine Änderung, Eselsohren sind ein Zeichen für den Untergang des Abendlandes
Völlig richtig!

Ich hatte übrigens zuletzt mal wieder hier beruflich ein Buch von 1784 in der Hand und da waren tatsächlich die Schmutzseiten von einem Kind vollgekritzelt worden - wahrscheinlich schon im 18 Jh. Das hatte dann schon wieder was... :wink:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11920
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »Paul Ehrlich - Forscher für das Leben« von Ernst Bäumler
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 28. November 2018 08:28

Uschi Zietsch hat geschrieben:
27. November 2018 18:54
:prima: :headbanger:
Ich stelle außerdem offiziell den Antrag, diesen Thread in den Bereich zu verschieben und zu pinnen, wo sich neue Mitglieder vorstellen. Das ist doch die beste Möglichkeit, oder? Es muss ja nicht jeder nutzen, aber ich finde es eine schöne Gelegenheit der Vorstellung.
Ein guter Vorschlag, ich habe das eben gleich mal gemacht. Einen Link zu diesem Thema habe ich im alten Forumsbereich hinterlassen.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11762
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 28. November 2018 11:28

kah299792 hat geschrieben:
27. November 2018 11:39
peinlich, peinlich, das ich das bisher übersehen habe.
So ganz übersehen doch nicht, eher vergessen: viewtopic.php?f=34&t=3972&start=30#p76032 :lol:

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1477
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Tom Hillenbrand - Hologrammatica
Wohnort: Neuss

Re: Eure Lesegewohnheiten!

Ungelesener Beitrag von Teddy » 29. November 2018 21:44

Hier dann mal meine Antworten. (Obwohl ich einige Fragen eher mau finde.)

Gebunden oder Taschenbuch?
Am liebsten Ebook wegen der großen Schrift. Ansonsten gebunden lieber als Taschenbuch. Und im Auto natürlich Hörbuch.

Amazon oder Buchhandel?
Amazon.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Lesezeichen.

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Ich habe 4 Regale, in denen ordentlich nach Autor sortiert ist. Und um das etwas zu konterkarieren ist ein fünftes Regal völlig unsortiert.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten.

Kurzgeschichte oder Roman?
Mehr Romane, aber auch immer mal wieder kürzere Texte.

Harry Potter oder Lemony Snicket?
Weder noch. (Wer ist Lemony Snicket?)

Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zuende ist?
Irgendwann.

Kaufen oder leihen?
Mehr kaufen.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Rezension und Empfehlung von Leuten, deren Geschmack ich kenne. Da gibt es gerade hier im Forum einige.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Wenn mit "Cliffhanger" offenes Ende gemeint ist, dann ist es egal. Wenn "im nächsten Roman geht's weiter" gemeint ist, dann kein Cliffhanger.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Immer.

Einzelband oder Serie?
Einzelbände. Trilogien manchmal. Mehr als drei Bände sehr selten.

Lieblingsserie?
Lied von Eis und Feuer von GRRM
Barock-Zyklus von Neal Stephenson

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand etwas gehört hat?
Richard Lorenz - Amerika-Plakate (Kennt außerhalb des Forums niemand und innerhalb wenige.)

Buch, das Dich am meisten beeinflusst hat?
Vielleicht die Sachbücher von Hoimar von Ditfurth, die ich in den 1980er gelesen habe.
Was meine Lesegewohnheiten angeht: Der Herr der Ringe, den ich im alter von 12 zum ersten und insgesamt sieben mal gelesen habe. (Das letzte mal vor fast 30 Jahren.)

Welches Buch liest Du gegenwärtig?
Fred Vargas - Bei Einbruch der Nacht
Cixin Liu - Der dunkle Wald

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Die Flamme erlischt von George R.R. Martin fand ich schon vor über 30 Jahren toll und mag es heute auch noch richtig gern. Das kommt zumindest "aller Zeiten" am nächsten.

Lieblingsautoren?
David Mitchell
George R.R. Martin
Ursula K. Le Guin
Haruki Murakami
Claire North
Christopher Priest

Antworten