Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7755
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Doop »

Die große Ursula Le Guin hat unsere Welt verlassen. :-(

Bild
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7755
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ich bin sehr traurig. Ursula Le Guins „The Left Hand of Darkness“ habe ich mit 16 oder 17 gelesen, in der DDR-Ausgabe. Bis heute ist das eine der wunderbarsten Erinnerungen an ein Buch, die ich habe. Die Eiswüsten von Gethen, Estraven und Genly Ai, die Ökumene, das war alles ganz wunderbar und tief.

„The Dispossessed“ war dann nicht so ganz meins, aber immer noch interessant. Die frühen Erdsee-Bücher habe ich dann wieder geliebt, die Namensmagie, die Zauberer und Drachen, der Inselarchipel.

Und „Die Geißel des Himmels“ war auch großartig. Und ihre vielen Erzählungen...

Mit Ursula Le Guin geht ein Stück SF-Geschichte, aber ihre Bücher bleiben uns.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1615
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Mitchell: Die Knochenuhren
Boyle: Ein Freund der Erde

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Naut »

Sehr traurig! Sie hat einige wunderbare Bücher geschrieben, und damit die Welt sehr bereichert.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13362
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Oooch. Ein schönes, hohes Alter. Trotzdem ein großer Verlust. Ad astra!
:bier:
Uschi
Mein Blog

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1272
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Erdsee hat mich sozialisiert. Ich liebe es. Eine großartige Frau.
Zu den Sternen!

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9430
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: K.N. Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
Wohnort: München

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Ursula Le Guins Romane haben mir gezeigt, dass SF mehr sein kann als monumentale Raumschlachten gegen böse Alienmonster. "Winterwelt" (aka "Die linke Hand der Dunkelheit") hat mich durch die fremdartige Welt aber auch die so ganz anders geartete Sexualität der Bewohner von Gethen in den Bann gezogen. "Die Geißel des Himmels" zeigt, dass gut gemeint noch lange nicht gut gemacht bedeutet (oh weh, was für eine platte Zusammenfassung!). Und "Der Magier der Erdsee" gehört zu den wenigen Fantasy-Romanen, die ich gern gelesen habe - eine Geschichte über Selbstfindung und die Versöhnung mit der eigenen dunklen Seite.

88 Jahre ist ein schönes Alter. Trotzdem bin ich traurig, weil eine Heldin meiner Jugend von uns gegangen ist.

R.I.P., Ursula Le Guin!
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5383
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Delaware
Land: Vereinigten Staaten
Liest zur Zeit: Ray Bradbury: Die Mars-Chroniken
Wohnort: Wilmington

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame »

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers
#The World from the nefarious Ming the Merciless

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1889
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Ursula K. Le Guin gehört zu den wenigen Autoren, die ich schon als Jugendlicher gut fand und denen ich bis heute treu geblieben bin. In den letzten drei Jahren habe ich Verlorene Paradiese, Die zwölf Striche der Windrose und Die Geißel des Himmels gelesen. Und Le Guin beherrschte alle Formen: Novelle, Kurzgeschichte und Roman. Wobei mir Die Geißel des Himmels nur mäßig gut gefallen hat. Viel besser sind mir Die linke Hand der Dunkelheit (mein Lieblingswerk von Le Guin), Planet der Habenichtse und die Erdsee-Reihe in Erinnerung geblieben. R.I.P. :cry:

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 773
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan »

"Das Wort für Welt ist Wald"
Eine der ganz großen visionären und literarisch begabten SF-und Fantasy-Autorinnen :prima:

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 535
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Ursula K. Le Guin (21.10.1929 - 22.1.2018)

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Ursula LeGuin war in der Tat eine der ganz Großen.

Mein erster Kontakt mit ihr war "Die linke Hand der Dunkelheit". Ich war fasziniert, mit welcher menschlichen Intensität eine Geschichte erzählt werden kann. Das hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Fantasy war nie so sehr das meine. Ich war über viele Jahre der Ansicht, dass ich in diesem Genre schon alles kenne, nachdem ich J. R. R. Tolkien gelesen hatte. Einige Bücher, die ich seither in die Hand bekam, bekräftigten diese Ansicht.
Bis ich auf LeGuins "Erdsee"-Zyklus stieß. Poesie, Romantik, Menschlichkeit, ...

"The Dispossessed" habe ich vor Kurzem in der neuen deutschen Ausgabe von Fischer ("Freie Geister") besorgt und freue mich schon darauf.
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Antworten