Science Fiction für ... 9-Jährige

Das Forum für Suchanfragen - ihr sucht ein bestimmtes Buch, Comic oder Video? Hier seid ihr richtig!
Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1180
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 26. April 2019 11:53

Mein Großer hat mit 12 Lucky Starr von Asimov gelesen. Ich: "Wie wars?" Er: "Gut." Aber mehr bekomme ich sowieso nicht aus ihm raus ;)

Nur, wie gesagt: Alles ohne Bilder.

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2554
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 26. April 2019 15:35

Eher Fantasy: Die Drachenreiter von Cornelia Funke.

Ich weiß nicht, wie's mit Bildern aussieht: Mark Brandis? [Edit: das stand oben doch schon.]
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 43
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Caroline » 26. April 2019 21:28

kingsize hat geschrieben:
26. April 2019 10:44
echte SF für Jugendliche (okay, 9 ist noch nicht ganz "Jugendlicher") läßt mich als erstes an die Heinlein'schen Jugendromane denken.

Eine Google-Suche hat diese Seite ausgespuckt, die einige (da muß es doch noch mehr gegeben haben?) Romane mit kurzer Inhaltsangabe listet: http://www.severing.nu/juv.htm

Am ehesten würde ich die letzten beiden auf der Seite für geeignet halten - die Titel gibt es übrigens in etlichen Neuausgaben bei diversen Verlagen. Sollte bestimmt billig bei Ebay zu finden sein (oder falls du bei Tauschticket bist kannst du mich auch gerne anschreiben dann geh ich mal in meinen Doublettenkisten suchen und stelle dir ein Tauschangebot ein. Ich heiße da auch kingsize).

Dies könnte helfen Titelvariationen aufzuspüren: http://www.spittel.de/sf/heinlein_net/cover.htm
Ah, das klingt gut. Ich bin aber nicht auf der Tauschbörse (könnte ich das überhaupt als Österreicherin?) Könntest du sie mir auf Willhaben oder Ebay einstellen? Das mit der Tauschbörse scheitert ja schon allein daran, dass mir jetzt nicht viel zum Erwerben von Tauschtickets einfällt. Mein Junior ist ja wie ein Octopus, wenn er sich an seine gelesen Bücher klammert. Verkaufen sieht er gar nicht gern. Hin und wieder spreche ich dann ein Machtwort, aber das haben wir erst vor Ostern gemacht. Im Moment hätte er gar nichts, dass ich dort tauschen könnte. Meine Bücher verborge ich zwar gern und oft aber so ganz hergeben würd ich auch keines wollen. Ein Glückt dass wir noch freie Regalflächen haben (und ich in den letzten Jahren viel auf Kindle gelesen hab).

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 43
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Caroline » 26. April 2019 21:33

Valerie J. Long hat geschrieben:
26. April 2019 15:35
Eher Fantasy: Die Drachenreiter von Cornelia Funke.

Ich weiß nicht, wie's mit Bildern aussieht: Mark Brandis? [Edit: das stand oben doch schon.]
Cornelia Funke ist klasse. Aber bei Fantasy haben wir auch sonst viele gute Ideen. Selbst Terry Pratchett hat extra für Kinder einiges geschrieben.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1695
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Jorge » 26. April 2019 23:21

Caroline hat geschrieben:
25. April 2019 18:17
Was er will sind Roboter und Raumschiffe.
Simon Stalenhag
The Electric State http://www.youtube.com/watch?v=7sRKEgyZgW8

Deutsche Ausgabe demnächst http://www.tor-online.de/simon-staalenh ... ric-state/

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1180
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 27. April 2019 11:00

Das klingt gut. Merk ich mir.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1180
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 27. April 2019 11:05

lapismont hat geschrieben:
26. April 2019 00:38
Drück dem Milchbart einfach eines Deiner lieblings-SF-Bücher in die Hand und sag ihm, was Du daran cool fandest.
Coole Idee!
Meiner Meinung nach gibt es keine Altersgrenzen von Büchern. Kinder registrieren unverständliche Dinge nicht oder kommen halt fragen. Was noch cooler ist.
Und was ist mit expliziter Gewalt? Kommt in meinen LieblingsSFBüchern schonmal vor ... Dinge, wo ich sagen würde, werd erstmal fünfzehn oder älter.
Allerdings würde so ein Buch vielleicht nicht gelesen werden, weils vom Stil her das Kind langweilt oder so. Aber dann liest es das Buch auch später nicht, aus schlechter Erinnerung.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2176
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 27. April 2019 14:09

Die meisten Klassiker sind technisch gesehen veraltet, so dass das Kind eher fragen würde: "Warum benutzt der Idiot nicht sein Handy?" Man muss dann erklären, dass es das nicht gibt, obwohl Raumschiffe mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen und menschliche Herzen nachwachsen und Roboter den Abwasch machen... :)

Gewalt kommt in den meisten Weltraumopern vor, und sie wurde in den 1950ern bis 1980ern ja als legitimes Mittel angesehen (schließlich stammte die SF vorwiegend aus den gewaltliebenden USA). Der Kalte Krieg und die Bereitschaft, gegen Invasoren mit Raketen vorzugehen, gehörte zum Weltbild der damaligen Zeit.

Das größere Problem werden die verstaubte Schreibweise und das seitenlange Durchdiskutieren von irgendwelchen politischen Staatsformen sein. Gerade Heinlein kann oft öde sein, weil er den Wirtschafts-Erklärbären raushängen lässt. Immerhin war und ist SF dafür gemacht, technische und soziale Ideen, politische Systeme, Moral und Ethik als Thema zu wählen. Es geht nicht um die Spannung, sondern um die neue Idee, und ältere SF sind manchmal mit Manifesten von Marx oder Weber zu vergleichen... da ist Spannung eher hinderlich... ;)

Ich würde dann lieber was von Eschbach wählen, weil er bereits "neu" schreibt - soll heißen: mit den heutigen Wertvorstellungen, politisch korrekt und in einem modernen Schreibstil.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 639
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Helge » 27. April 2019 17:48

Badabumm hat geschrieben:
27. April 2019 14:09
Das größere Problem werden die verstaubte Schreibweise und das seitenlange Durchdiskutieren von irgendwelchen politischen Staatsformen sein. Gerade Heinlein kann oft öde sein, weil er den Wirtschafts-Erklärbären raushängen lässt. Immerhin war und ist SF dafür gemacht, technische und soziale Ideen, politische Systeme, Moral und Ethik als Thema zu wählen. Es geht nicht um die Spannung, sondern um die neue Idee, und ältere SF sind manchmal mit Manifesten von Marx oder Weber zu vergleichen... da ist Spannung eher hinderlich... ;)
Drum hatte ich ja schon Kurzgeschichten empfohlen; in denen ist einfach kein Platz für langes Gelaber, die sind fast zwangsläufig knackiger als Romane.
Mir ist aber auch noch ein Roman eingefallen: Wie wärs mit Der Kanon mechanischer Seelen von Michael Marrak? Der ist spannend geschrieben, liest sich wie gute Fantasy UND hat Innenillustrationen! Trotz all der hochtrabend klingenden Worte darin braucht man auch gar nicht viel Vorwissen, um ihn zu verstehen, sondern nur die Bereitschaft, sich auf abgefahrene Ideen einzulassen.
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 43
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Caroline » 27. April 2019 19:42

Helge hat geschrieben:
27. April 2019 17:48
Wie wärs mit Der Kanon mechanischer Seelen von Michael Marrak?
Ich hab mir gerade den Blick ins Buch auf Amazon angesehen ... das, fürchte ich, übersteigt noch seinen Wortschatz (oder sein Maximum an ihm unbekannten Worten pro Seite). Thema, Wortschatz ... Kinderbuch wäre halt gut.

Ich hab jetzt auch was gefunden, nachdem ihr ja so toll und fleißig sucht: Der geheime Schlüssel zum Universum - Stephen Hawkins . Keine Zeichnungen, aber viele Bilder (vom Hubble Space Teleskop zB)

Benutzeravatar
Andrea_A
Neo
Neo
Beiträge: 3
Registriert: 16. Februar 2019 21:49
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Andrea_A » 28. April 2019 16:23

Helge hat geschrieben:
25. April 2019 19:56
Mir waren Illustrationen in dem Alter auch wichtig - und, ehrlich gesagt, ich mag es heute noch, wenn Bücher illustriert sind. Leider ist die Innenillustration so gut wie ausgestorben. Ein allgemeiner Tipp: Stöbere mal antiquarisch in alten Kurzgeschichtensammlungen; da ist die Chance auf Illustrationen ziemlich hoch. Ich glaube, die meisten der klassischen SF-Stories bis etwa in die 1980er sind für heutige Neunjährige auch ganz gut lesbar.
Unter den "alten Kurzgeschichtensammlungen" sticht m.E. "Das Raumschiff" (Verlag Neues Leben bzw. Herder) heraus.

Die Leviathan-Trilogie von Scott Westerfeld (Steampunk) ist auch schön illustriert. In seinem Blog beschreibt der Autor übrigens die Zusammenarbeit mit dem Illustrator.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1180
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 28. April 2019 17:29

Ah, und Westerfeld schreibt auch toll!

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1695
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Jorge » 28. April 2019 18:42

Caroline hat geschrieben:
25. April 2019 18:17
Was er will sind Roboter und Raumschiffe.
Harry Harrison / Jim Burns
Planeten-Story
http://www.alisoneldred.com/thumbsJimBu ... s-5-1.html

Neben Robotern und Raumschiffen gibt es auch noch Eisenbahnen (es geht um den Bau einer Eisenbahnlinie auf einem fremden Planeten). Die deutsche Ausgabe ist noch antiquarisch erhältlich.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2176
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 28. April 2019 20:14

Cool. Eisenbahn! Das war früher noch zeitgemäß und modern... Wenn ich heute an die "Deutsche Bahn" denke... ist da nur wenig von SF.... :kopfkratz: :rotfl:
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

kingsize
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 264
Registriert: 2. Dezember 2015 13:36
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Forstchen, One Second After

Philip Reeve, Mortal Engines 1

Phillip P. Peterson, Transport 2 (pausiert)
Wohnort: Obernburg a. M.

Re: Science Fiction für ... 9-Jährige

Ungelesener Beitrag von kingsize » 29. April 2019 10:27

Caroline hat geschrieben:
26. April 2019 21:28
kingsize hat geschrieben:
26. April 2019 10:44
echte SF für Jugendliche (okay, 9 ist noch nicht ganz "Jugendlicher") läßt mich als erstes an die Heinlein'schen Jugendromane denken.

Eine Google-Suche hat diese Seite ausgespuckt, die einige (da muß es doch noch mehr gegeben haben?) Romane mit kurzer Inhaltsangabe listet: http://www.severing.nu/juv.htm

Am ehesten würde ich die letzten beiden auf der Seite für geeignet halten - die Titel gibt es übrigens in etlichen Neuausgaben bei diversen Verlagen. Sollte bestimmt billig bei Ebay zu finden sein (oder falls du bei Tauschticket bist kannst du mich auch gerne anschreiben dann geh ich mal in meinen Doublettenkisten suchen und stelle dir ein Tauschangebot ein. Ich heiße da auch kingsize).

Dies könnte helfen Titelvariationen aufzuspüren: http://www.spittel.de/sf/heinlein_net/cover.htm
Ah, das klingt gut. Ich bin aber nicht auf der Tauschbörse (könnte ich das überhaupt als Österreicherin?) Könntest du sie mir auf Willhaben oder Ebay einstellen? Das mit der Tauschbörse scheitert ja schon allein daran, dass mir jetzt nicht viel zum Erwerben von Tauschtickets einfällt. Mein Junior ist ja wie ein Octopus, wenn er sich an seine gelesen Bücher klammert. Verkaufen sieht er gar nicht gern. Hin und wieder spreche ich dann ein Machtwort, aber das haben wir erst vor Ostern gemacht. Im Moment hätte er gar nichts, dass ich dort tauschen könnte. Meine Bücher verborge ich zwar gern und oft aber so ganz hergeben würd ich auch keines wollen. Ein Glückt dass wir noch freie Regalflächen haben (und ich in den letzten Jahren viel auf Kindle gelesen hab).
Hallo Caroline,
ja, da hast du recht: als Österreicherin kannst du dich bei TT glaube ich nicht registrieren. Schade.
Ich gucke erstmal zuhause wo die Kiste mit den Heinlein-Büchern geblieben ist und wenn ich darin oder in einer der sonstigen Doublettenkisten (seufz, ich hab zuviele Doppelte...) was passendes für deinen 9jährigen finde melde ich mich wieder. Geld will ich da nicht für haben - lesewillige Kinder muß man unbedingt unterstützen :-)
Kann aber ein paar Tage dauern, ich hab die Brückentage Urlaub genommen und bin dann erstmal verreist...

Antworten