Der "Liest zur Zeit" Thread

Science Fiction in Buchform
Hahlebopp
Fan
Fan
Beiträge: 56
Registriert: 24. April 2018 20:29
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Hahlebopp » 23. September 2019 22:27

Teddy hat geschrieben:
22. September 2019 21:03
Ich auch nicht.
Zumindest nicht beim Roman Picknick am Wegesrand, der mir gut gefallen hat. Ich kann aber nachvollziehen, wenn man das anders sieht. Das offene Ende und die Tatsache, dass man nichts über die Aliens erfährt, sind wohl nicht jedermanns Sache.
(Etwas mehr zum Roman habe ich hier geschrieben.)
Das könnte so auch tatsächlich eine Inhaltsbeschreibung vom ersten Buch sein (zumindest von der zweiten Buchhälfte) ... also im negativen Sinne. :-P
Hatte ja eigentlich so ein bisschen Hoffnung, dass das nächste Buch dann vielleicht einen komplett anderen Weg geht. Naja, versuchen werd ichs bestimmt nochmal mit den Büchern, zumindest mit Teil 2. Aaaber das kann wohl noch "etwas" dauern, bis ich mich dazu durchringen werde.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1622
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 23. September 2019 22:40

Hahlebopp hat geschrieben:
21. September 2019 21:24
Gehören die Geschichten in Band 1 eher noch zu den schlechten Anfangswerken?
Auch hier keine Hoffnung für dich. Die drei Romane im ersten Band sind von 1969, 1979 und 1985, also keine Frühwerke, sondern aus einem recht großen Zeitraum. Mir ist auch nicht klar, nach welchen Kriterien die Sammelbände geordnet wurden oder warum (s.o.) einige Romane in den gesammelten Werken gar nicht aufgenommen wurden.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9816
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 24. September 2019 11:07

Die Aufnahme erfolgte klar thematisch, also etwa die Kammerer-Trilogie in einem Band, die Mittag-Sachen halbwegs eng beisammen, die Nicht-Mittag-Sachen halbwegs eng beisammen. Das ist schon sinnvoller, als wenn man eine Trilogie in den Bänden 2, 3 und 5 zu lesen hätte oder als wenn man plötzlich aus der Mittag-SF-Gedankenwelt herausgerissen würde zugunsten einer eher zur Phantastik neigenden Episode.

Dass da Sachen fehlen, liegt wohl vor allem daran, dass die Ausgabe nicht so prall lief. Bei Erfolg hätte man wohl auch den Rest gebracht.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6869
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino » 25. September 2019 08:24

Ich habe zuletzt "Cabal" von Clive Barker auf englisch gelesen und war sehr begeistert davon, dass Barker hier in weniger als 250 Seiten
zu Potte kam und dass das Buch wirklich gut ist. Besonders ist mir mal wieder ins Auge gefallen, dass er entgegen der zum Teil sehr schwülstigen Übersetzungen doch recht einfach schreibt. Negativ aufgefallen sind mir einige damals schon überholte Klischees, aber über die kann man hinwegsehen. Und das Buch hatte den interesanten Effekt, dass es mir die ganze Zeit sehr bekannt vorkam, obwohl ich es vorher nicht gelesen hatte.
Lese zur Zeit:

George R.R. Martin - Der Thron der sieben Königreiche

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4450
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Nina » 27. September 2019 20:06

Ich habe jetzt "Ein Stern - die Rezensionsshow" von Audible. Dabei werden vor allem Ein-Sterne-Rezensionen unter die Lupe genommen. In der ersten Folge waren es aber keine Bücher, sondern eine Kuss-App, ein Furzspray und ein Inkassobüro. Es kommt recht launig rüber, Comedy halt, unterhält ganz gut, macht aber auch nachdenklich. (z.B. wird den Rezensenten, die so wütende Rezensionen schreiben, unterstellt, mit dem eigenen Leben unzufrieden zu sein.)

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 27. September 2019 20:31

Nina hat geschrieben:
27. September 2019 20:06
(z.B. wird den Rezensenten, die so wütende Rezensionen schreiben, unterstellt, mit dem eigenen Leben unzufrieden zu sein.)
Nicht zu Unrecht. Ich werde seit einiger Zeit auf Amazon von einem solchen verfolgt, der jedem Buch von mir 1 Stern verpasst mit entsprechendem Kommentar in schlechtem Deutsch und voller Fehler, und man merkt, er kennt jedes Buch nicht mal ansatzweise.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2838
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 27. September 2019 21:06

Uschi Zietsch hat geschrieben:
27. September 2019 20:31
Nina hat geschrieben:
27. September 2019 20:06
(z.B. wird den Rezensenten, die so wütende Rezensionen schreiben, unterstellt, mit dem eigenen Leben unzufrieden zu sein.)
Nicht zu Unrecht. Ich werde seit einiger Zeit auf Amazon von einem solchen verfolgt, der jedem Buch von mir 1 Stern verpasst mit entsprechendem Kommentar in schlechtem Deutsch und voller Fehler, und man merkt, er kennt jedes Buch nicht mal ansatzweise.
Das ist wohl wieder so ein Fall von Frauendiskriminierung. Wahrscheinlich würde das nicht so sein, wenn du Horst Müller heißen würdest...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1390
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Naut » 27. September 2019 21:48

Badabumm hat geschrieben:
27. September 2019 21:06
Uschi Zietsch hat geschrieben:
27. September 2019 20:31
Nina hat geschrieben:
27. September 2019 20:06
(z.B. wird den Rezensenten, die so wütende Rezensionen schreiben, unterstellt, mit dem eigenen Leben unzufrieden zu sein.)
Nicht zu Unrecht. Ich werde seit einiger Zeit auf Amazon von einem solchen verfolgt, der jedem Buch von mir 1 Stern verpasst mit entsprechendem Kommentar in schlechtem Deutsch und voller Fehler, und man merkt, er kennt jedes Buch nicht mal ansatzweise.
Das ist wohl wieder so ein Fall von Frauendiskriminierung. Wahrscheinlich würde das nicht so sein, wenn du Horst Müller heißen würdest...
Meinst Du das ironisch? Über die Motive für ungerechtfertigte 1*-Rezensionen kann man sicher spekulieren, aber die kennt jeder Autor, egal ob Frau, Mann oder divers.

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4450
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Nina » 27. September 2019 22:27

Also ich würde da unterscheiden, ob wer das Produkt kennt oder nicht.

Wenn jemand das Produkt zu Hause hatte/bei einem Freund ausprobiert/in einer Bibliothek geliehen usw., na ja, dann mag es freie Meinungsäußerung sein, die dem Autor/Macher etc. halt nicht schmeckt.

Dann gibt es natürlich Leute, die einer bestimmten Person was reinwürgen wollen, weil sie die nicht mögen. Oder sonst was dagegen haben: "He, ich bin die einzige Person, die eine deutschsprachige SF-Anthologie rausgeben darf! Daher mach ich das mal mit allgemein austauschbaren Allgemeinplätzen nieder und schau mir dann die Leseprobe an. Da find ich sicher was!" (Und ja, Uschi, lange ist es her, aber Du weißt vielleicht, wen und was ich meine.)

Und ja, ich bin auch oft eine "böse" Rezensentin. Aber dann steht mein voller, bürgerlicher Name da. Und sie ist umfangreich und steh dazu.

Ich bin jedenfalls gespannt auf die weiteren Episoden.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 28. September 2019 07:21

Badabumm hat geschrieben:
27. September 2019 21:06
Uschi Zietsch hat geschrieben:
27. September 2019 20:31
Nina hat geschrieben:
27. September 2019 20:06
(z.B. wird den Rezensenten, die so wütende Rezensionen schreiben, unterstellt, mit dem eigenen Leben unzufrieden zu sein.)
Nicht zu Unrecht. Ich werde seit einiger Zeit auf Amazon von einem solchen verfolgt, der jedem Buch von mir 1 Stern verpasst mit entsprechendem Kommentar in schlechtem Deutsch und voller Fehler, und man merkt, er kennt jedes Buch nicht mal ansatzweise.
Das ist wohl wieder so ein Fall von Frauendiskriminierung. Wahrscheinlich würde das nicht so sein, wenn du Horst Müller heißen würdest...
Ich glaub eher, da bin ich auf FB einem mit meinen "Scheiß-Nazis"-Kommentaren auf die Füße getreten, zeitlich passt das gut zusammen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 28. September 2019 07:23

Nina hat geschrieben:
27. September 2019 22:27
Dann gibt es natürlich Leute, die einer bestimmten Person was reinwürgen wollen, weil sie die nicht mögen. Oder sonst was dagegen haben: "He, ich bin die einzige Person, die eine deutschsprachige SF-Anthologie rausgeben darf! Daher mach ich das mal mit allgemein austauschbaren Allgemeinplätzen nieder und schau mir dann die Leseprobe an. Da find ich sicher was!" (Und ja, Uschi, lange ist es her, aber Du weißt vielleicht, wen und was ich meine.)
Muahaha. :xmas: Ja, das waren Zeiten damals!
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4450
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Nina » 5. Oktober 2019 21:15

Ja, definitiv! Das waren Zeiten, aber es könnten noch bessere kommen.

Ich haben jetzt weitere Folgen durch. Das Highlight: Einer, der Juckpulver um knapp über einen Euro in die Socken seines kleinen Bruders getan hat und dann hat es den gar nicht gejuckt. Daraufhin hat er eine ganze Packung in eine Socke geleert, da hat es auch nicht gejuckt, aber ihm komisch vor, dass da so viel in der Socke drin war. Dann hat er den Selbstversuch gemacht und es hat auch nicht bis kaum gejuckt. Und die Kommentare der Komiker waren echt lustig. Oder jemand, der sich beschwert, dass ein Fußballspiel zwischen Vereinen mit vielen Fans eine Massenveranstaltung ist.

Es ist auf jeden Fall recht launig, vor allem mag ich das in der Straßenbahn, da gibt es Abschnitte, wo es recht laut ist, aber wenn man da mal einen Satz nicht versteht, ist das nicht tragisch.

Benutzeravatar
saturn
BNF
BNF
Beiträge: 429
Registriert: 5. Februar 2003 23:28
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von saturn » 7. Oktober 2019 16:22

Beendet
Peter F. Hamilton: Befreiung

Nach der "Chronik der Faller", die das Schwächste war, was von Peter F. Hamilton gelesen hatte, geht es hier wieder aufwärts. Die Perspektiven- und Zeitsprünge sind interessant und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band.

Wird begonnen
Philip K. Dick: Die drei Stigmata des Palmer Eldritch

Von diesem Buch habe ich noch nie etwas gehört oder gesehen, obwohl ich einiges von Philip K. Dick gelesen habe. Ich bin gespannt.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2838
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 7. Oktober 2019 16:36

Nina hat geschrieben:
5. Oktober 2019 21:15
Ja, definitiv! Das waren Zeiten, aber es könnten noch bessere kommen.

Ich haben jetzt weitere Folgen durch. Das Highlight: Einer, der Juckpulver um knapp über einen Euro in die Socken seines kleinen Bruders getan hat und dann hat es den gar nicht gejuckt. Daraufhin hat er eine ganze Packung in eine Socke geleert, da hat es auch nicht gejuckt, aber ihm komisch vor, dass da so viel in der Socke drin war. Dann hat er den Selbstversuch gemacht und es hat auch nicht bis kaum gejuckt. Und die Kommentare der Komiker waren echt lustig. Oder jemand, der sich beschwert, dass ein Fußballspiel zwischen Vereinen mit vielen Fans eine Massenveranstaltung ist.

Es ist auf jeden Fall recht launig, vor allem mag ich das in der Straßenbahn, da gibt es Abschnitte, wo es recht laut ist, aber wenn man da mal einen Satz nicht versteht, ist das nicht tragisch.
Ich weiß gerade nicht, was du da schaust / liest, aber es erinnert mich an „Doktor Proktors Pupspulver“... :D
Das Juckpulver würde ich zurückgeben und mein Geld zurückverlangen: funktioniert nicht... :naughty:
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Das Flüstern
Arthur C. Clarke - Projekt Morgenröte
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 7. Oktober 2019 16:53

saturn hat geschrieben:
7. Oktober 2019 16:22
Philip K. Dick: Die drei Stigmata des Palmer Eldritch

Von diesem Buch habe ich noch nie etwas gehört oder gesehen, obwohl ich einiges von Philip K. Dick gelesen habe. Ich bin gespannt.
Einer meiner Favoriten von PKD! (Zumindest damals, als ich's gelesen habe. Müsste man mal wieder reinschauen ...)

Antworten